19.07.2012

Auf der Suche nach gelben Schätzen


Am Dienstag waren wir wieder im Wald,diesmal um Pfifferlinge zu suchen.
 Gut ausgestattet und noch bei Sonnenschein ging es los.


 Bis wir im Pfifferlingsgebiet waren hatte ich schon ca. 50 Fotos geschossen.
Die Natur ist hier einfach herrlich.






 Der erste Pilz,juhuuuuuuuuu!



Zwischenzeitlich musste man sehr aufpassen,da es stellenweise immer wieder Sumpfgebiete gab.


Unser Pilzchampion,mein Mittlerer hat ein absolutes Auge für Pilze.
Es war total irre wieviel versteckte er gefunden hat.




Zwischendurch gab es dann einen ordentlichen Regenschauer.
Wie Perlen reihten sich die Tropfen aneinander.


Unsere Ausbeute war,laut meiner Mutter, recht mager. Geschmeckt hat es trotzdem!
YumYum

5 liebe Kommentare - Vielen Dank dafür:

  1. Ich finde das ganz toll was Ihr mit euren Kindern macht. Und es spielt doch gar keine Rolle wieviel man findet, hauptsache ist man hat Spaß und es hat geschmeckt. LG Melli

    AntwortenLöschen
  2. tolle naturbilder...hach!!!
    meine mutter hat früher die magere pilzausbeute mit speck, zwiebeln und rührei "gestreckt", dazu gsb es kartoffeln und salat!!! liebe grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss auch mal wieder Pilze sammeln gehen, ... das Wetter ist ja eigentlich fast optimal, ...

    AntwortenLöschen
  4. Was für schöne Fotos.
    Auf Pilzsuche hätt ich jetzt auch Lust, nur keine Zeit! LEIDER *seufz*
    Lasst es Euch schmecken!
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  5. Was sind das wieder für tolle Aufnahmen - verrätst du mir mal deine Kamera? Obwohl ich ja auch immer der Meinung bin - dass nur die richtige Perspektive eine richtig gute Aufnahme bringt und die hast du mal wieder hinreichend bewiesen! Ich liebe diese Aufnahmen und fast genauso frische Pfifferlinge! LG Conny

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.