23.09.2012

Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln

*Edit!-Dieses Rezept wurde bei Brigitte.de veröffentlicht!

 Nach all den etwas ausgefalleneren Leckereien der letzten Zeit, hatte meine Familie mal wieder Lust auf etwas "Hausmannskost"
 Daher stand dieses Wochenende ein Pflaumenkuchen auf der Wunschliste.



Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln

  • 250 g Butter
  • ca. 750 g Pflaumen
  • 500 g Mehl
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 PÄ. Backpulver
  • 1 . Prise Salz
  • 1 Ei (Größe M)
  • Fett für die Form

 Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen. Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Mehl, Zucker, Vanillin-Zucker, Zimt, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Ei und Butter zugeben. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu Streusel verkneten. Springform (26 cm Ø) fetten. Ca. 2/3 der Streusel in die Form geben, zu einem flachen Boden drücken. Pflaumen auf dem Boden verteilen, restliche Streusel daraufgeben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) auf der unteren Schiene 40-50 Minuten backen.



Etwas halbgeschlagene Sahne dazu,ich sag euch EIN TRAUM!!!!!!!!!!!!


Jetzt ist für mich wirklich Herbst. So langsam habe ich auch richtig Lust auf all die leckeren Gewürze. Zimt,Vanille,Kardamom. Mmmhhhhh!
 Den ersten Kürbis hat Schatzi auch schon mitgebracht. Ich bin noch am überlegen ob ich eher eine Suppe koche oder was backe.


Ich genieße jetzt noch ein Stückchen und wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

(Da ich einige Anfragen wegen meinem Geschirr hatte,das ist von GreenGate*. )


*Affiliate Link

6 liebe Kommentare - Vielen Dank dafür:

  1. Streuselkuchen ist immer was Leckeres!! Hausmannskost ... naja vielleicht ein bisschen - aber ich denke, dass so einer schon in die gehobenere Kategorie kommt. Ich kenne niemanden, wirklich niemanden, der keinen Streuselkuchen mag! Du hast wirklich tolle Bilder gemacht - sieht zum reinbeißen aus!
    Liebe Grüße,
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Sieht aus wie aus einem Kochbuch, so schön fotografiert und tolles Rezept. Werd ich morgen meinem Papa geben, der soll mir das backen! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Da kann ich Christina nur beipflichten:))) Ich kenne den Teig als Blechkuchen, nun hab ich ihn grad nach Deinem Rezept gemacht und bin gespannt, wie er gelingt.
    Vielen Dank für Deine Mühe! Deine Rezepte lese ich immer sehr gern:)))

    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe heute dein Rezept auf Bild.de entdeckt und werde den Kuchen gleich mal backen. Dein Blog ist super.
    LG Johanna

    AntwortenLöschen
  5. ja sieht zum Reinbeißen aus - total lecker ... aber die Sahne ist für mich zum Weg-Laufen... die Sahne macht es übrigens vor ... nun, die Katze mag Mäuse, die mag ich auch nicht :-) nix für ungut - Rezept mit hart geschlagener frischer Sahne wird umgesetzt. vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  6. Danke für das Rezept. Der Kuchen ist so lecker und so schnell zu machen, den gibt es bestimmt öfter. http://hamburgkocht.blogspot.de/2015/09/ich-backs-mir-schneller-pflaumenkuchen.html

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.