16.12.2012

Adventskalendertürchen # 16 Karamell Likör / Karamell Likör Kekse




Hallo, ich bin Katrin vom Papierblümchenblog und darf heute Gastblogger bei Sandys Adventskalender sein. Mit meinem Beitrag möchte ich euch den Adventssonntag etwas versüßen.
Sicher ist es euch auch schon aufgefallen, aber Weihnachten rückt immer näher. Hand aufs Herz, habt ihr schon alle Geschenke beisammen? Also ich nicht! Ich oute mich hier jetzt als „Lastminute-Geschenke-Besorger“. Nicht, das ich am 24. Dezember vormittags die Geschäfte stürme, nein, mich packt immer ein paar Tage vor Heiligabend die Koch- und Bastelwut.

Auch dieses Jahr ist es nicht viel anders. Darum sind in meiner Küche schon ein paar kleine Köstlichkeiten entstanden. Eine davon ist so einfach herzustellen, kommt mit ganz wenigen Zutaten aus und schmeckt einfach köstlich: Karamell-Likör!

Schon als Kind war ich immer ganz verrückt nach der gesüßten Kondensmilch und habe die immer so gegessen. Das sich diese Leckerei durch 3 Stunden kochen in Karamell verwandeln soll, wollte ich nicht so recht glauben. Aber das funktioniert wirklich! Nach etwas über 3 Stunden hatte ich ein wunderbares, dickflüssiges Karamell in meinen Dosen und nur wenige Minuten später den leckersten Likör aller Zeiten in den Fläschchen.

Jetzt kann man den Likör nicht nur kalt genießen, nein, er ist auch warm richtig lecker und wärmt schön von innen. Und da man ihn nicht nur trinken kann, habe ich damit auch gleich noch ein paar Kekse gebacken.

Die Kekse könnt ihr jetzt in einem Beutelchen oder einer Dose verschenken, oder ihr bastelt einfach eine kleine Keksschachtel selbst.

Dafür habe ich euch eine kleine Vorlage erstellt, die ihr hier herunter laden könnt.

 


Bastelanleitung:

Die Vorlage ausdrucken, ausschneiden und auf Tonkarton übertragen. Ihr schneidet alles entlang der gestrichelten Linien aus. Mit einem Messer, einer Stricknadel oder einem Falzbein und einem Lineal zieht ihr dann die geraden Linien nach. Das erleichtert euch später das Falten.
Jetzt werden die langen Seiten gefaltet und zusammen geklebt. Wenn der Kleber trocken ist, faltet ihr den Boden entsprechend der Nummerierung nach innen und steckt die Lasche in das Loch. Fertig ist der Boden.
Nun könnt ihr die Kekse in einem Beutelchen in die Schachtel stellen und sie mit den zwei Laschen oben verschließen. In die beiden großen Teile macht ihr mittig ein Loch und zieht ein Bändchen durch.
Wer mag kann das Schächtelchen auch noch mit Stickern, Stempeln, Bändern, Bordüren, etc. verzieren.

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreis eurer Lieben!
Macht’s euch kuschelig


******************
Danke Katrin für diesen super tollen Beitrag. Ich als Karameljunkie bin natürlich schwer begeistert.

4 liebe Kommentare - Vielen Dank dafür:

  1. Mmmmmmmmmh - sieht das lecker aus!

    Danke fürs Teilen!
    Lg, katrin

    AntwortenLöschen
  2. mhhh, das hört sich ja lecker an! vielen dank für die tollen rezepte!!!
    einen schönen dritten advent!
    lg martina

    AntwortenLöschen
  3. Hey Katrin, ich bin begeistert von Deinen Rezepten! Werde ich nächste Woche nachmachen! Letzten August bin ich auf ein Rezept gestossen, das auch caramelisierte Kondensmilch verlangte: "Kiewskij"- Torte. Klappte wunderbar und schmeckte megalecker! Herzliche Grüsse

    AntwortenLöschen
  4. Ich sitze hier jetzt sabbernd und muss aufpassen, dass nix in die Tastatur tropft!!!!!! Das sind ja absolut Rezepte für mich, einfach genial!!!!!!!!!!!! Tausend Dank für deinen tollen Rezepte, Katrin. Da wir am 20. noch zu einem Geburtstag müssen, kommen mir die Rezepte gerade recht.

    VlG Anke

    P.S. Sandy, wäre das nicht auch mit dem TM zu machen????

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.