13.10.2013

Haselnusscreme mit Apfel-Sandorn Kompott


Der Kreative Freitag steht ja diesen Monat unter dem Motto "Herbst"  (habt ihr schon mitgemacht?????)
Deshalb geht es hier gleich herbstlich weiter. Heute mit einem leckeren Dessert Rezept

~ Haselnusscreme mit Apfel-Sanddorn Kompott ~

Jede Jahreszeit hat ja ihre eigenen Köstlichkeiten. Momentan genieße ich gaaaaaaaaanz oft eine leckere Kürbissuppe mit Maronen. Äpfel stehen auch ganz oben auf meiner Einkaufsliste. Kombiniert mit aromatischen Gewürzen wie Zimt und Kardamom,wer kann dazu schon nein sagen.

 Da die Jungs momentan bei Oma und Opa in den Ferien sind,wird bei uns nicht soviel gebacken. Ein süßer Nachtisch muss aber trotzdem sein. Fruchtige Äpfel mit Sanddorn und Haselnüssen,das isst sogar Schatzi. Der ist sonst eher mäkelig,was Kuchen und Co betrifft.


Zutaten:
4 Äpfel (ca.600g) ,
200ml Apfel-Sanddorn-Saft (Apfelsaft mit Sanddornmark), 
4-5 EL Zucker
2 Pä. Vanillezucker
1 kleine Bio Zitrone
200g Schlagsahne
200g Doppelrahmfrischkäse
2 EL gem. Haselnüsse


 Für das Kompott Äpfel waschen, schälen, vierteln, entkernen und würfeln. Mit Saft, 2 EL Zucker und 1 Päckchen Vanillinzucker aufkochen. Zugedeckt ca. 5 Minuten garen. Auskühlen lassen.

 Zitrone waschen, Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Sahne steif schlagen. Frischkäse, 2–3 EL Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker, ­Zitronenschale und -saft glattrühren.

Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fettzugabe leicht anrösten.  Nüsse unter die Crememasse rühren. 

Kompott und Nusscreme in 4 Dessertgläser einschichten. Alles mit einigen Fruchtstücken garnieren. 


Sehr lecker,in null komma nix waren die Gläser ausgelöffelt.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag. Mein Urlaub ist jetzt auch schon wieder vorbei und Monatg heißt es wieder los zur Arbeit.
Na ja,zumindest habe ich es geschafft die Fenster zu putzen,das Schlafzimmer komplett umzuräumen, Maltes Geburtstag zu planen und jede Menge unnützen Kram auszusortieren.
Der Winter kann kommen! *lach*

9 liebe Kommentare - Vielen Dank dafür:

  1. mein urlaub ist auch vorbei, morgen fängt der altag, leider habe ich meine fenster nicht geschafft zu putzen :(
    Dein Nachtisch sieht sooo lecker aus, kein wunder das die glässer so schnell leer waren
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht aber lecker aus. Kein Wunder das die Gläser schnell leer waren *lach.

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmmh, sieht lecker aus! Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen! :-)

    Liebe Sonntagsgrüße,
    katrin

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht superlecker aus :-)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Hmmmm, tolle Udee und es sieht verdammt gut aus :)
    Ganz liebe Grüße, Emma

    AntwortenLöschen
  6. Mhh, sieht das lecker aus!

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Wow schaut das toll aus! Und so richtig schön herbstlich :-) Mit Sanddorn habe ich noch nie etwas gemacht, denke das kommt auf die Einkaufsliste :-)

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  8. ooooooh, sieht das köstlich aus!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  9. Das Dessert klingt fein. Die Beeren auf den Fotos sind allerdings kein Sanddorn, sondern Feuerdorn. Der ist eher nicht für den Verzehr geeignet. Ich merke das nur an, damit niemand, der das Rezept nachmachen möchte, den falschen Strauch aberntet... :-)

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.