09.03.2014

Kleine Teekuchen und Erdbeer Rhabarber Eistee mit Tafelgut Tee.

*Inhalte mit Werbung.
 Ihr Lieben
Heute müsst ihr stark sein, ganz stark.
Ich habe für den Post gefühlte 3.000.000 Fotos gemacht und konnte mich so gar nicht entscheiden welche ich nun nehmen soll. Und so habe ich einfach ganz viele genommen. *püh*
Also ein Post mit einer waren Bilderflut,ich hoffe ihr bleibt trotzdem dabei.

 Als mich meine liebe Trudi von Belissimo* gefragt hat ob ich die neuen Tafelgut Teesorten* testen möcht,war ich sofort Feuer und Flamme. Ich bin ja eigentlich nicht so der Teetrinker. Aber seit ich im Dezember das erste mal den Tafelgut Tee* probiert habe, bin ich infiziert.
Diese Teemischungen sind einfach der Hammer.

Ich wollte uuuuuuuuuuuuuunbedingt den Rhubarb Spritzer Tea probieren und Trudi war so lieb und hat ihn mir zusammen mit dem Melissa Fresh Orange Tea geschickt. Jetzt habe ich aber soviel Bilder gemacht,das ich den Post splitten werde. Die Fotos vom Melissa Fresh Orange Tea,zeige ich euch ein anderes mal. Das wird hier sonst echt zuviel.


Warum der Rhabarber Tee??? Ganz einfach,als ich gesehen habe das es Rhabarber Tee gibt,hatte ich sofort eine Idee im Hinterkopf.

Und daher gibt es für euch heute die Rezepte für kleine Teekuchen und Erdbeer-Rhabarber Eistee.

Schaut mal wie toll das aussieht. 
Im Rhubarb Spritzer Tea sind Apfelstücke, Apfelwürfel, Hibiskusblüten, Fliederbeeren, Hagebuttenschalen, Rhabarberstücke und rosa Kornblumenblüten.
Hört sich das nicht traumhaft an?


 Ich habe gleich überlegt was man mit diesem tollen Tee alles anstellen könnte. Heiße Tasse kann ja jeder,nech!
Als olle Backtante hab das jetzt gleich mal kulinarisch umgesetzt und kleine Teeküchlein gezaubert.


5 Tl Rhubarb Spritzer Tea
 4 Eier
300 g Zucker
150 g geschmolzene Butter
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
400 g weiße Kuvertüre
150 g dunkle Kuvertüre


Zuerst müsst ihr einen starken Tee kochen.
 250 ml Wasser aufkochen, Rhabarbertee im Teebeutel oder Teeei zugeben und 12 Minuten ziehen lassen.  Tee abkühlen lassen. Mit dem Handrührgerät Eier und Zucker zu einer cremigen Masse schlagen. Nacheinander die geschmolzene Butter, Mehl, Backpulver und zum Schluss 150 ml Tee unterrühren.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form (35×25 cm) einfüllen und glatt streichen. Im heißen Ofen bei 180°C (Umluft 150°C) auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten backen. Den Kuchen mehrfach mit einem Holzstäbchen einstechen und mit 100 ml Tee tränken. Ganz auskühlen lassen und anschließend in gleich große Würfel schneiden.
Weiße Kuvertüre fein hacken und im Wasserbad schmelzen. Die Würfel einzeln mit der Kuvertüre überziehen. Abtropfen lassen und auf einem Kuchengitter 6 Stunden trocknen lassen. Die dunkle Kuvertüre fein hacken und ebenfalls im Wasserbad schmelzen. Einen Löffel in die Kuvertüre tauchen und die Teewürfel streifenförmig mit der dunklen Kuvertüre verzieren. Nochmals 3 Stunden trocknen lassen.
Die Küchlein bleiben mehrere Tage frisch.(Kühl und trocken lagern)

Weil das Wetter momentan so traumhaft schön ist und wir alle hier uns sooooooooo nach dem Frühling sehnen, habe ich dazu noch einen Eistee gemacht.
Die Kinder sind nicht so Teebegeistert,außer sie haben Bauchweh. Dann darf es auch mal ein Kräutertee sein.Aber nur wenn es wirklich ganz schlimm ist. Kräutertee ist nämlich superbähhhhhhhhhh.
Eistee geht bei uns aber immer und die Früchtetee Sorten von Tafelgut eignen sich dafür hervorragend.

Vom letzten Jahr hatte ich noch eine Flasche Vanille-Rhabarbersirup im Vorratsschrank. (Das Rezept dazu findet ihr HIER.) Die ganze Zeit spukte mir die Kombi Erdbeer-Rhabarber im Kopf rum. Ich kann das Frühjahr wirklich kaum noch erwarten. Die ganzen Leckereien die es ab Mai wieder gibt.
 Oooups ich schweife ab.
Also, Schatzi hatte dann vom Markt die ersten Erdbeeren mitgebracht . Die meisten schmecken ja noch nach nüscht. Hart und Geschmacklos. Aber mein Mann hat da so seine Verbindungen.*lach* Und so hatten wir herrlich schmeckende Erdbeeren daheim.


 Für den Eistee habe ich 1 Liter von dem Rhubarb Spritzer Tea gekocht und gut abkühlen lassen.
Dazu kamen dann 150ml Rhabarbersirup, kleingeschnittene Erdbeeren, Eiswürfel und eine kleingeschnittene (Spalten) viertel  Biozitrone.


Dann habe ich pro Glas 100g Erdbeeren mit etwas Zucker püriert.
Das Erbeerpüree gebt ihr in eure Gläser und füllt sie mit dem Eistee auf!


Super lecker und erfrischend. Das ganze war in sekundenschnelle weggeschlürft und die Kinder verlangten nach mehr!
Ich denke das wird unser diesjähriger Sommer-Erfrischungs-Hit.


 Wenn ihr jetzt auch Lust auf leckere Teesorten bekommen habt,schaut doch mal in Trudis Shop Belissimo* vorbei. Mittlerweile führt sie ca. 55 verschiedene Teesorten von Tafelgut.*
Da ist für jeden Geschmack was dabei.


Auch sonst lohnt sich ein Besuch bei ihr. Ich kam natürlich nicht umhin gleich noch eine kleine Bestellung aufzugeben.  Unter anderem ist das tolle Metallschild mit in den Einkaufkorb gewandert,zusammen mit noch ein paar Green Gate Teilchen.
Ja ja, die Sammelsucht. Wenn das so weiter geht muss ich anbauen.


Danke das ihr bis hierhin durchgehalten habt. Ich wünsche euch noch einen feinen Sonntag!




3 liebe Kommentare - Vielen Dank dafür:

  1. Durchgehalten... bis zum Schluß
    und es hat auch gar nicht wehgetan ;-) eher im Gegenteil
    Wunderschöne Fotos da hättste auch keins weglassen dürfen
    klasse Fotomodell
    edle Blümchen
    leckerschmecker Kuchen (Sabber)
    = ernsthafte Überlegungen die so schön aufgeräumte Küche für ein Sonntagssüß dich wieder anzuleckern ;-)
    daaaaaaanke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandy,
    ein toller Post ... die Teedosen sehen ja so hübsch aus ....
    Aber bisher war ich immer skeptisch ob das schmeckt?!
    Ich mag keine aromatisierten Tee's ...

    Deine Rezepte dazu klingen Klasse und die Bilder sind wunderschön ...
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. sind aber auch traumhaft schöne und sooooo leckere fotos!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.