13.04.2014

Fremdgebloggt - Ein Sweet Table für Elas Osterkalender


Als die liebe Ela mich gefragt hat ob ich einen Gastpost für ihren Osterkalender schreiben würde,war ich gleich Feuer und Flamme.
Ein Osterkalender halloooooooooooooooo,wie super ist das denn!
Leider sah es zeitmäßig bei mir aber so was von schlecht aus ( Big Geburtstagsparty vom jüngsten Sasibellakind,ihr wisst ja!),das ich schon absagen wollte. Aaaaaaaaaber wie ihr seht hab ichs doch noch dazwischengequetscht. *lach*


Ela wollte gerne was zum Thema Ostern und backen. Tja und backen geht bei mir ja immer. Da zaubere ich auch mal so eben in kürzester Zeit einen fixen österlichen Sweet Table aus dem Hasenohr ääähhhh Hut!
Als Ela sagte backen,schossen mir gleich jede Menge Ideen in den Kopf und ich konnte mich letztendlich nicht entscheiden welche ich nun nehmen sollte.
Also habe ich sie alle umgesetzt! *tschakka*

Meine Kinder mussten dann mal wieder als Futterverwerter herhalten,aber das kennen sie ja nicht anders. Sie stehen schon immer mit klappernden Tellern neben mir,während ich fotografiere.
Ab und an ist dann mal wieder ein leises Stöhnen zu hören,wenn ich noch einen andere Einstellung fotografiere. So nach dem Motto: "Was braucht die denn wieder so lange" 



Falls ihr zu Ostern Gäste bekommt,ist so ein Sweet Table was feines. Die Sachen lassen sich prima vorbereiten und jeder kann sich nehmen was ihm schmeckt. Für einen Brunch packt ihr einfach noch ein paar Herzhafte Leckereien dazu. Rührei mit Schinken, Salate, Roastbeef, Hefezopf und eine feine Suppe. Die Möglichkeiten sind ja unendlich.


Für meinen süßen Sweet Table habe ich folgendes gezaubert:

Möhren-Nuss Cupcakes
Eierlikör Mini Gugl
Himbeer- Quarkcreme
Brioche Hasen
Hasenmilch *g*



Für die Cupcakes habe ich ein Rezept von Baby rock my Day leicht abgewandelt
Zutaten:
375 g Möhren, 250 g Mehl, 3 TL Backpulver, 275 g Zucker, 1 Pk Vanillezucker,   je 1/2 TL Zimt,Kardamom,Ingwer,Nelken,  250 g Butter, 4 Eier, 100 g gemahlene Haselnüsse

Für das Frosting
400 g Frischkäse,50g weiche Butter, 30g gesiebter Puderzucker,grüne Lebensmittelfarbe in Gelform

Möhren schälen und fein raspeln. Mehl, Backpulver, Zucker, Gewürze und Vanille-Zucker in eine Schüssel geben und verrühren. Butter schmelzen und mit den 4 Eiern unterrühren. Möhren und Nüsse unterrühren. Bei 175 °C 30-35 Min.backen.
Für das Frosting den Puderzucker mit der Butter cremig aufschlagen.Den Frischkäse und einen Miniklecks Lebensmittelpaste kurz unterrühren.Frosting auf die Muffins spritzen.
Die Hälfte des Teiges (reicht für mehr als 12 Muffins) habe ich in normalen Muffinförmchen gebacken und ein paar Schokoeier auf das Frosting gegeben. Fertig ist das Osternest. In einige habe ich eine Schokomöhre gesteckt.

Den restlichen Teig habe ich in Blütenmuffinförmchen gebacken. Die gab es mal bei T*hibo. Ein Stück Pfeifenputzer als Henkel in die Seiten gesteckt,ein paar Drageeeier auf das Frosting und schon hat man ein kleines Osterkörbchen.


Zutaten für die Brioche Hasen:
(Jaaaa das sollen Hasen sein! Bisschen Phantasie bitte!!!!)
100 ml Milch, 15 g frische Hefe, 275 g Mehl, 30 g weiche Butter, 1 Ei (Größe M), 2 EL Zucker, 1 Prise Salz

Milch in einem Topf lauwarm erwärmen, vom Herd nehmen. Hefe darin auflösen. Mehl, Butter, Ei, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Hefe-Milch zugießen, erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit bemehlten Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
 Teig durchkneten, dünne Stränge (ca. 15 cm lang) ausrollen und jeweils die Enden übereinanderschlagen . Ein kleines Teigstück als Schwänzchen in die Mitte geben  Häschen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech zusammensetzen und zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 10–15 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.


Für die Hasenmilch habe ich einfach kleine Milchflaschen mit Hasenohren bestückt. Die Vorlage für die Ohren und den Happy Easter Button könnt ihr euch bei  * The Idea Room* downloaden. Dafür müsst ihr aber Fan ihrer Facebookseite sein. Ich denke aber die Idee ist auch so ganz einfach nachzuarbeiten.
Befüllt mit Milch!



Zutaten für die Eierlikörgugl
125 g Weizenmehl
125 g Speisestärke
4 gestrichene Teelöffel Backpulver
250 g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
250 ml Speiseöl
250 ml Eierlikör
5 Eier (M)
Guglform fetten und mit Mehl ausstäuben.  Mehl,Speisestärke,Backpulver,Puderzucker und Vanillezucker mischen. Dann Öl, Eier und Eierlikör zufügen und ca. 1min vermixen. Den Teig in die Förmchen füllen und bei 180° (Ober-Unterhitze) ca. 15 min backen.

Achtung,der Teig ist sehr flüssig und es ist etwas tricky ihn unfallfrei in die Miniförmchen zu bekommen. Ich gebe den Teig immer in einen Gefrierbeutel und schneide vorne eine Spitze ab.

Mit Puderzucker bestreut servieren. *nomnom*


Und zu guter Letzt hätten wir noch die Himbeer-Quarkcreme.
Die fanden die Kinder besonders klasse. Ich habe die Creme einfach in kleine Keramik-Muffinförmchen gefüllt. Ein Löffelbisquit in 2 Hälften gebrochen und die beiden Teile als Hasenohren in die Creme gesteckt. Die Augen sind H*ribo Lakritzen und die Nase ist ein Drageeei.


Himbeer-Quarkcreme

200g Schlagsahne, 250g Mascarpone, 500g Quark (Magerstufe), 500g Himbeeren
1 Pä.Vanillezucker, 50g Puderzucker.

Die Himbeeren mit dem Puderzucker pürieren. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Quark mit dem Mascarpone und den pürierten Himbeeren vermengen. Evt. noch Zucker dazugeben. Die Sahne locker unterheben.


Danke das ihr diesen laaaaaaaaangen Post bis zum Schluß durchgehalten habt. Ich hoffe das ich euch ein paar Inspirationen für das Osterfest geben konnte und euch mein kleiner Sweet Table gefallen hat.
Dir liebe Ela,vielen Dank das ich Teil deines Osterkalenders sein durfte!

9 liebe Kommentare - Vielen Dank dafür:

  1. o nein
    traumhaft lecker sieht alles aus!
    ich musste so lachen als ich gelesen habe wie deine kinder mit dem teller warten :)
    und die frage - wie lange braucht die noch??
    ich habe mir auch paar ideen "geklaut" die himbeercreme - die werde ich bestimmt nachmachen und vielleicht die anderen sachen auch, natürlich wird bei mir nicht so schön alles aussehen, schaaaade
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandy,

    voll schön :-)
    Am besten gefallen mit die kleinen Eierlikörgugl. Könnte ich sofort verputzen....
    Wo hast du die Form gekauft?

    Schönen Sonntag wünsche ich dir

    Liebe Grüße von Britta

    AntwortenLöschen
  3. Hey liebe Sandy,
    mega, mega, mega!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Oh wow!!!
    Am meisten haben mir`s die "Minigugelhüpfer" angetan! Da möchte ich am liebsten zugreifen... Mist, dass da `ne Scheibe dazwischen ist!

    Schöne kurze stressfreie Woche und ein super gut gelauntes Osterfest!
    Herzlichst Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Wie klasse und einfach mal so aus dem Hut..ähh Ohr gezaubert? Das passt zu Dir, ganz ganz toll und oberlecker schaut alles aus.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Boa ... alles sieht sooooooooooo köstlich aus ...
    Alle Achtung ... danke für die vielen Rezepte ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. liebe Sandy,
    das sieht alles superlecker aus

    liebe Grüße

    Annette

    AntwortenLöschen
  7. waaaaaahnsinn, so ein köstlich feines wunderschönst dekoriertes süßes tischchen!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht echt super schön aus und man möchte sich gleich hinter deinen Kindern, mit den Tellern anstellen! Wünsche euch ein paar schönen Ostertage.

    AntwortenLöschen
  9. Ein wunderschöner Ostertisch und ie vielen Rezepte...danke dafür...die kleinen guggelchen werde ich sicher ausprobieren, sie sehen einfach zuckersüß aus...

    Liebe Grüße

    Ulrike

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.