26.07.2015

Kritharaki / Orzo Salat


Heute habe ich das Rezept für einen leckeren griechischen Nudelsalat für euch.  Kritharaki oder auch Orzo werden diese kleinen griechischen Reisnudeln genannt.
In Italien heißen sie übrigens Risoni.

Dieser Salat schmeckt wunderbar erfrischend und eignet sich ideal als Grill Beilage. Aber auch solo mit einem frischen Brot schmeckt er einfach nur gut!
 Und das schöne ist,er ist super einfach gemacht!



Zutaten für eine große Schüssel:

500g Reisnudeln (Kritharaki / Orzo)
1 Paprika (rot oder gelb)
1 Geflügelfleischwurst (400g)
2 rote Zwiebeln
5-6 Tomaten
Gurke (1 kleine oder 1/2 Große)
eine Handvoll Ruccola (kleingezupft)

wer mag,etwas zerbröselten Feta

Dressing:
1 Tasse Wasser
1 Tasse Essig
1 Tasse Zucker
1/2 Tasse Olivenöl
1 Pä. 8 Kräuter (tiefgefroren)
1 El Salz
1 El Curry
Pfeffer

(nehmt eine Tasse die ca. 125 - 150 ml fasst)

Die Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen.
Alle Zutaten für das Dressing in einen Topf geben,mischen und kurz aufkochen lassen.
Die restlichen Zutaten für den Salat klein schneiden.

Die gekochten Kritharaki abgießen und in einen Schüssel geben. Das warme Dressing über die Nudeln geben und gut verrühren. Alle Salatzutaten bis auf den Ruccola und den Feta zu den Nudeln geben und gut verrühren. 
Ca. 1-2 Stunden kühl stellen damit der Salat gut durchziehen kann. Länger schadet auch nicht. Das Dressing scheint erst etwas flüssig,zieht aber mit der Zeit gut in die Nudeln ein. Ein idealer Salat also,den man Abends für den nächsten Tag vorbereiten kann. 


Vor dem Servieren einfach noch den kleingezupften Ruccola und den Schafskäse dazugeben.
Das war es schon!

 Da der Salat keine Mayonnaise, Joghurt oder sonstige Milchbestandteile enthält,eignet er sich auch wunderbar zu Mitnehmen für ein Picknick o.ä.

Gerade an warmen Sommertagen kippen Salate mit Mayo ect. ja doch gerne mal um und werden schnell schlecht. Das passiert euch mit diesem Salat nicht.


Habt ihr auch tolle Sommersalat Rezepte,die ihr immer wieder gerne macht?



5 liebe Kommentare - Vielen Dank dafür:

  1. Das kllingt wunderbar als Beilage zum Grillen. Orzo muss ich letzt auch endlich mal versuchen, hab ich schon so oft gesehen/gelesen aber noch nie selbst zubereitet.

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! Jetzt hab ich Hunger..
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  3. Den gab es bei uns gestern und er war sehr lecker, suche schon lange nach anderen Kritharaki Rezepten, hatte bisher nur eins, nun kommt endlich noch dieser wunderbare Salat dazu, danke!

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für das tolle Rezept!! Ich habe den Salat am Sonntag gemacht und alle fanden ihn lecker!:-)
    Mein dreijähriges Töchterlein hat gaanz fleißig geholfen;-))
    Liebe Grüße, Sonja.

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.