06.08.2015

Gesundes Frühstück - Smoothies,Quesadillas und Overnight Oats


Auf Instagram bin ich ja ein bisschen aktiver,als hier auf dem Blog.
Da zeige ich auch immer mal wieder ein paar Frühstücksbilder von mir.
Für den Blog habe ich  mal ein paar Rezepte zusammengefasst!


Wenn es schnell gehen muss oder Früchte verbraucht werden müssen,gibt es Smoothie.
Meine Smoothies beinhalten immer eine Handvoll frischen Spinat. Der schmeckt relativ neutral und nicht so intensiv wie z.b. Grünkohl.
Dazu kommen Früchte der Saison. Hier habe ich mal Erdbeeren,Mango und Ananas verarbeitet.
Zum mixen nehme ich dann gerne Pflanzenmilch,wie den Smelk Haferdrink von Kölln. Aber auch alpro Kokos-oder Mandelmilch verwende ich sehr gerne.
Dazu kommen dann noch ein paar Chiasamen,Goijbeeren oder Agavendicksaft. Was ich so standartmäßig für Smoothies verwende,habe ich euch ja in diesem Post (klick) schon mal gezeigt.
Damit das ganze auch ein wenig sättigt,gebe ich immer auch Haferflocken mit dazu.


Unser liebstes Frühstück sind aber Overnight Oats.
Da ich in Elmshorn wohne,sitze ich ja quasi an der Quelle,die Köllnflocken Werke sind gleich um die Ecke.
Für Overnight Oats nehme ich als Grundlage immer die blütenzarten Haferflocken von Kölln.
Viele nehmen ja Quinoa. Schmeckt super,gebe ich zu. Aber durch den ganzen Hype,den Quinoa hierzulande erfährt, können sich die Menschen in Südamerika ihr Grundnahrungsmittel Quinoa bald nicht mehr leisten. Da wir hier immer mehr Quinoa verbrauchen,wird er auch in Südamerika immer teurer,da der meiste Quinoa in den Export geht. Quinoa ist in Südamerika aber quasi ein Grundnahrungsmittel,so wie bei uns die Kartoffel. Da er aber auf Grund der europäischen Nachfrage immer teurer wird,können ihn sich die Menschen in Südamerika kaum noch leisten. Das möchte ich nicht unterstützen und bleibe deshalb bei meinen Haferflocken!

Overnight Oats sind super einfach am Abend vorher vorzubereiten und deshalb ideal für gestresste 3fach Mamas. Und das beste ist,die Kinder lieben es!!!!!

Als Basismischung ca. 6 El Haferflocken mit 2 El Chiasamen, 1 Tl Hemp Powder und etwas Agavendicksaft mischen.Wer mag kann noch ein paar Goijbeeren untermischen.Alles mit einer Pflanzenmilch nach Geschmack aufgießen,so dass die Masse gut bedeckt ist. (Sojamilch,Mandelmilch oder Kokosnussmilch)
Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Morgen diese Basismischung mit Früchten nach Geschmack mischen.

*****************

Hier einmal Basismischung mit Blaubeeren, Pfirsich, Kürbiskernen, Amaranthpops und getoppt mit Vitalis Roastet Müsli Erdbeer-Vanille.


Hier haben wir die Basismischung mit Blaubeeren, Mango, Kokosflocken und Amaranthpops.
Als Pflanzenmilch zum mischen habe ich hier auch Alpro Kokosnuss genommen.


Hier haben wir die Basisimischung mit Erdbeeren, Blaubeeren. Kernemix (Pinienkerne,Sonnenblumenkerne,Kürbiskerne) und Amaranthpops.


Für alle die es lieber herzhaft mögen,wären ja evt. dies Quesadillas eine Alternative. Wir hatten sie als schnelles Abendessen. Ich kann sie mir aber genau so gut als Frühstück vorstellen.
Links die Variante mit Thunfisch,Zuccini und Frischkäse. Das Rezept gibt es bei "Experimente aus meiner Küche"
Rechts die Variante mit Tomate Mozarella.
Dazu braucht ihr:
  • 150 g Kirschtomaten
  • 2 eingelegte Peperoni (à ca. 15 g)
  • 2 Kugeln (à 125 g) Mozzarella-Käse
  • 4 Weizen-Tortilla (à 20 cm Ø)
  • 3 Stiele Koriander
  • 2 Avocados
  • 2 TL Limettensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  Tomaten waschen, gut abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Peperoni in Scheiben schneiden. Mozzarella reiben.. Eine Pfanne ohne Fett erhitzen. Eine Tortilla in die Pfanne legen. Hälfte des Mozzarellas daraufstreuen, Hälfte der Tomaten und Peperoni darauf verteilen. Eine zweite Tortilla darauflegen. Von beiden Seiten bei mittlerer Hitze je 5–7 Minuten braten, herausnehmen. Aus den übrigen Zutaten eine zweite Quesadilla herstellen. Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Ein paar Blätter zum Garnieren beiseitelegen. Avocados halbieren, Kerne entfernen und Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Fruchtfleisch mit Limettensaft und Koriander pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.Quesadillas vierteln, auf einer Platte anrichten, mit Salz und Pfeffer bestreuen. Mit Koriander garnieren. Guacamole dazureichen.

(Rezept von Lecker.de) 

0 liebe Kommentare - Vielen Dank dafür:

Kommentar veröffentlichen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.