08.10.2015

Quittenporridge mit Eischneehaube*


*Werbung

Ich wurde vor kurzem gefragt ob ich nicht Lust hätte Rezepte für Kölln* zu entwickeln. Da wir ja in der selben Stadt beheimatet sind und Kölln eh unsere Müsli-Hausmarke ist,habe ich natürlich zugesagt. Ihr werdet hier also zwischendurch immer mal wieder leckere Rezepte mit den Kölln* Produkten finden.


 Den Anfang macht dieses leckere herbstliche Quittenporridge mit Eischneehaube.
Da ich die Haferflocken in Apfelsaft gekocht habe,kommt es recht "süß" rüber. Wir haben es nicht zum Frühstück,sondern als Nachmittagsdessert gegessen.



 Zutaten:
500g Quitten
500ml Apfelsaft Naturtrüb
100g Haferflocken (Kölln & Krokant)
1 Msp. Vanillemark
1/2 Tl Zimtpulver
3 Eier
200ml Sahne
1 Prise Salz
90g Zucker


Die Quitten schälen, vierteln,entkernen und in Spalten oder ca. 2cm große Stücke schneiden.
Den Apfelsaft in einem Topf erhitzen,die Quittenstücke hineingeben und ca. 10 min weich köcheln. 
Den Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Die gekochten Quitten in ein Sieb abgiessen und den Apfelsaft dabei auffangen.
400ml abmessen und in einen Topf geben.


Die Haferflocken,das Vanillemark und den Zimt in den Apfelsaft rühren und einmal aufkochen lassen. 5 min bei geschlossenem Deckel ziehen lassen.
Die Eier trennen. Die Eigelbe mit der Sahne vermengen und zusammen mit den Quittenstücken unter das Porridge heben. 
Die Masse in eine Auflaufform füllen und gleichmäßig verteilen.


Das Eiweiß mit dem Salz zu einem festen Schnee schlagen und den Zucker dabei einrieseln lassen. Den Eischnee mit einem Löffel in großen Klecksen auf den Porridge geben. 
Alles ca. 5-10 min im Ofen überbacken bis das Eischnee Farbe bekommt.


Wie gesagt,durch den Apfelsaft war es recht süß. Wer das ganze zum Frühstück essen möchte,mischt den Apfelsaft besser mit Wasser oder kocht die Haferflocken in Milch.
Statt Apfelsaft könnt ihr auch Birnensaft nehmen.

Guten Appetit! 



6 liebe Kommentare - Vielen Dank dafür:

  1. mhhhhhhhhhhhhhh, ich mag zwar nicht unbedingt Quitten
    aber auf die Rezepte und Ideen freu ich mich denn ich liebe Kölln Flocken schon seit Kindertagen
    Viel Spaß mit der neuen Aufgabe !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man mit dem Handy schreibt,geht auch alles schief. Also nochmal. Das Obst kannst du nach Belieben austauschen. Geht sicher auch gut mit Äpfeln,Birnen o.ä.

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. mmmhhh ... das glustet mich grad riesig:-)
    Ich habe noch jede Menge Quitten im Garten... dein Quittenporridge gibt es bei mir auch grad zum Nachmittagskaffee!
    Herzlichen Dank für das leckere Rezept.
    Bunte Herbstgrüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Das werde ich bestimmt nachkochen. LG Heidrun

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.