25.10.2015

Saftige Quitten-Hefe Taler


Nach all den herzhaften Leckereien,habe ich heute mal wieder ein "süßes" Rezept für euch. Noch bin ich im Herbstmodus und so gibt es heute leckere Quitten-Puddingtaler.
So langsam merke ich aber das sich mein Fokus auf winterlich/weihnachtliche Leckereien verschiebt.
Sind doch beim letzten Einkauf vorwiegend Gewürze wie Zimt,Sternanis und Kardamom im Einkaufswagen gelandet.
 Ich wälze diverse Backbücher und Zeitschriften und die To Do Liste wird immer länger.
Gewürzkaffee, Fliederbeer- und Apfelpunsch, Desserts mit Eierlikör,Zimt oder Spekulatius und natürlich Plätzchen ohne Ende.
Die Liste ist mittlerweile so lang,da könnt ich die Vorweihnachtszeit 3x füllen.


Aber noch sind wir im Herbst. 
Apfel und Birnenrezepte gibt es zu hauf,während die Quitte doch eher noch ein Randdasein fristet. Und das völlig zu unrecht,ist sie doch wunderbar aromatisch. 
Alleine der Duft ist schon phänomenal. 
Zugegeben ist sie etwas zickig. Junge Qitten sind mit einem öligen Flaum bedeckt.Dieser enthält Bitterstoffe,daher müssen die Früchte gründlich gewaschen und am besten mit einem groben Tuch abgerieben werden. Die Quitte lässt sich schwer schälen und noch schwerer auseinander schneiden. Aber die Mühe lohnt sich. Achtet darauf,das ihr das Kerngehäuse grosszügig rausschneidet. Es ist der härteste Teil der Quitte und wird auch beim garen nicht wirklich weich.


Ich mache mir die Mühe trotzdem jedes Jahr mehrfach,weil ich den Duft und den Geschmack von Quitten einfach liebe. Meine Oma hat immer Quittenmarmelade eingekocht und ich hätte sie am liebsten mit dem Löffel aus dem Glas gegessen.
Die Quittentaler für dieses Rezept habe ich mit einer Puddingcreme gemacht. Ihr könnt aber genau so gut eine Quarkfüllung machen.

 Zutaten:
750g Quitten
1 l Birnensaft
5 EL Zitronensaft
350g Zucker
1 Würfel Hefe (42g)
80g Butter
540ml + 6 EL + 1 Tl Milch
500g Mehl
1 Ei (M)
1 Pä. Vanillepuddingpulver(zum kochen)
1 Eigelb
 50g Quittengelee
Hagelzucker
Salz


Quitten waschen,vierteln,entkernen und in Spalten schneiden. Birnen-,Zitronensaft und 200g Zucker  aufkochen. Quitten zugeben und 25 min köcheln. Auskühlen lassen.
Hefe und 15g Zucker verrühren. Butter erhitzen und vom Herd ziehen.200ml Milch dazugiessen.
Mehl ,60g Zucker,etwas Salz,Ei,angerührte Hefe und Fettmischung zu einem gletten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30min gehen lassen.

Puddingpulver,75g Zucker und 6 EL Milch verrühren. 340ml Milch aufkochen. Puddingpulver einrühren und 1 min köcheln. Abkühlen lassen.

Hefeteig nochmals durchkneten. Auf bemehlter Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und in 10 Stücke schneiden. Diese Stücke zu ovalen Teilchen formen oder zu Quadraten ausrollen.
Auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Ca. 15 min gehen lassen. Eigelb mit 1 Tl Milch verrühren,Ränder damit bestreichen.

Quitten abtropfen lassen. Pudding als Klecks auf den teigstücken verteilen und mit Quittenspalten belegen. Bleche nacheinander im heißen Ofen 35-40min backen (E_Herd: 200°C, Umluft:175°C)
Gelee erwärmen,Teilchen aus dem Ofen nehmen und sofort mit Gelee bestreichen. Etwas abkühlen lassen und mit Hagelzucker bestreuen.
Wie alle Hefeteig Gebäcke möglichst frisch essen!


Wenn ihr statt der Puddingfüllung lieber eine Quarkfüllung machen möchtet,braucht ihr:
 250g Quark
20g weiche Butter
50g Zucker
1 Eigelb

Alle Zutaten verrühren und mittig je einen Klecks davon auf die Hefeteig Taler geben. Die Quitten darauf verteilen und wie oben beschrieben backen.

Wenn es ganz schnell gehen muss,könnt ihr auch fertigen Hefeteig aus dem Kühlregal nehmen. Diesen in Quadrate schneiden und belegen.


Lasst es euch schmecken!

2 liebe Kommentare - Vielen Dank dafür:

  1. Hallo,
    die sehen ja zum Anbeißen aus. Ich habe
    noch nie etwas mit Quitten gemacht (habe
    keine im Garten)
    LG
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch keinen Garten. :o) Wir haben die Quitten auf unserem örtlichen Wochenmarkt gekauft!
      LG
      Sandy

      Löschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.