22.11.2015

Maronenrisotto mit gebratener Entenbrust




 Da ich für euch in der Vorweihnachtszeit ganz viele süße Leckereien geplant habe,wird es heute noch mal deftig.
Ich habe ein ganz wunderbares Herbst/Winteressen für euch.

 Maronenrisotto mit gebratener Entenbrust


Ich bin ja bekennender Maronenliebhaber. Bei uns gibt es Weihnachten immer eine Gans mit Maronen-Apfel Füllung. Auch ansonsten könnte ich ständig Maronen essen. Mein Mann leider nicht,er hasst sie.
Daher hat mein Mann leider nur Entenbrust pur bekommen. Da muss er dann halt mal durch!
Die Kinder hatten im übrigen Pizza. Alles Banausen!!!! 



Zutaten:

150g Maronen (gegart und vakuumverpackt)
 2 Entenbrüste
1 EL Honig
3 EL Balsamicoessig
2 EL Olivenöl
2 Schalotten (geschält,fein gewürfelt)
1 Knobizehe (geschält,gehackt)
300g Risottoreis
100ml trockener Rotwein
ca. 1L heiße Fleischbrühe
4 El frisch geriebener Parmesan
1 EL kalte Butter
Salz / Pfeffer




Backofen auf 180°C vorheizen.
 Entenbrüste waschen und trocken tupfen. Die Haut mit einem scharfen Messer mehrfach kreuzweise einschneiden,das Fleisch dabei nicht verletzen. Honig und Balsamicoessig verrühren und beiseitestellen.
Entenbrüste in einer ofenfesten Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Zugabe von Fett etwa 5 min auf der Hautseite anbraten,bis das Fett ausgetreten ist und die Haut Farbe angenommen hat.
Das Fett aus der Pfanne abgießen,es sollte nur noch ca.  1 EL davon in der Pfanne verbleiben. Die Entenbrüste wenden und ca. 3 min auf der Fleischseite weiterbraten,dann von beiden Seiten salzen und pfeffern.
Rundum mit der Honig-Balsamico Mischung bestreichen und mit der Hautseite nach oben ca. 15 min im Ofen weitergaren.



Olivenöl in einem Topf erhitzen. Schalotten,Knoblauch und Maronen bei mittlerer Hitze darin glasig andünsten,dann den Reis dazugeben und mitdünsten,bis er ebenfalls glasig ist.
Mit Rotwein ablöschen. Einmal aufkochen lassen,dann 1 Kelle Brühe zugeben und verkochen lassen. Nun immer wieder portionsweise Brühe zugeben und bei mittlerer Hitze verkochen lassen. Den Reis auf diese Weise unter Rühren ca. 20 min garen,bis er al dente ist und das Risotto eine cremige Konsistenz hat.

5 min vor Ende der Garzeit die Entenbrüste aus dem Ofen  nehmen und in Alufolie gewickelt ruhen lassen. Parmesan und kalte Butter unter das Risotto rührenund mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Entenbrüste in Scheiben schneiden und auf dem Risotto anrichten.


Lasst es euch schmecken,es ist traumhaft!!!!!

Rezept aus der "So isst Italien"

3 liebe Kommentare - Vielen Dank dafür:

  1. Ach, das Maronenrisotto muß ich auch mal ausprobieren, vielleicht mal eine Alternativ für unsere Weihnachtsessen.

    AntwortenLöschen
  2. Das liest sich super spannend...das kommt auf den nächsten Kochkurs Fahrplan :-) Danke für die schöne Idee! Liebe Grüße Janny

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.