20.12.2015

Marzipan-Schneeballtorte mit Mohnmousse / Türchen Nr.20




Kann mal jemand die Zeit anhalten????Ist das nicht Wahnsinn,wir haben den 20. Dezember.
Hab ich nicht gerade erst die Weihnachtsdeko rausgeholt,mir Gedanken über Geschenke und Weihnachtsessen gemacht und jetzt ist es schon fast soweit!
 Und irgendwie habe ich noch sooooooooooooo viel zu tun.
Die Weihnachtsgemütlichkeit kommt wahrscheinlich erst am 25. ,wenn alle Geschäfte zu haben und eh nix mehr zu ändern ist.
Zumindest habe ich schon mal Urlaub und kann alles relativ entspannt angehen. Letzte Einkäufe,Geschenke einpacken,Baum schmücken ect.


Mit dem Baum geht`s bei uns allerdings frühestens am 22.12. los,da das große Teeniemonster am 21.12. noch Geburtstag feiert. 16 wird das Kind dieses Jahr.
Gestern wurde die Tochter der Lieblingsfreundin 16 und wir haben einen tollen Nachmittag verbracht. Wir kennen uns seit dem Geburtsvorbereitungskurs und die Kinder sind wie Geschwister zusammen aufgewachsen. Für die Geburtstagskarte habe ich in alten Fotos gestöbert und dann lief schon das eine oder andere Tränchen.
Soooooo klein waren die beiden damals,vor gerade mal 16 Jahren und jetzt sind sie sooooo groß und selbstständig und wunderbar!
Hach ich werde sentimental,aber das darf man als Mama auch mal!


Auch wenn ich jetzt eher in Geburtstagsvorbereitungen statt im Weihnachtsmodus stecke, so habe ich euch heute doch wieder eine Adventstorte mitgebracht. Auch als Weihnachtstorte eignet sie sich natürlich wunderbar.
Es ist meine 4. und somit auch letzte Adventstorte und ich hoffe ich konnte euch einige Anregung für die perfekte Weihnachtstorte geben. Vielleicht steht ja die eine oder andere Torte bei euch Weihnachten auf dem Tisch!




 Diesmal ist es eine Mohn-Marzipan-Torte geworden. Gerade Mohn und Marzipan gehören für mich absolut in die Weihnachtszeit. Meine Oma hat jedes Jahr ihren legendären Mohnstollen gebacken,ohne wars kein Weihnachten. Im Januar wird sie 91 Jahre und backt jetzt leider nicht mehr. Ich habe ihn selbst schon gebacken,aber er wird nicht so wie bei Oma. Trotzdem ist Mohn ein fester Bestandteil meiner Weihnachtsküche. (Dann wird das Geld nicht alle im neuen Jahr,sagt Oma)




Diese Torte stellt für mich quasi die ideale Weihnachtstorte da. Mohn,Marzipan,eine fruchtige Schicht,perfekt.
Und sie schmeckt auch einfach noch oberaffengeil!!!!!!!!!!



Zutaten:
9 Eier (Gr.M)
125g + 7 EL Zucker
3 Pä. Vanillezucker
75g Mehl
75g Speisestärke
2 TL Backpulver
250g Preiselbeerkonfitüre
15 Blatt weiße Gelantine
8-10 Tropfen Bittermandelaroma
300g Marzipanrohmasse
100ml Milch
1 kg Schlagsahne
1 Packung Mohnback(250g)
100g gehackte Mandeln
Schoko Dekor
Puderzucker



3 Eier trennen. Eiweiß und 3 El Wasser steif schlagen,125g Zucker und 2 Pä. Vanillezucker dabei einrieseln lassen. Eigelb einzeln unterrühren.
Mehl,Speisestärke und Backpulver mischen,unterheben. Masse in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (26cm) streichen und ca. 30min backen (E-Herd:175°C , Umluft:150°C)
Auskühlen lassen.


Biskuit waagerecht durchschneiden. Unteren Boden mit einem Tortenring umschließen. Mit Preiselbeeren bestreichen. Mit zweitem Boden belegen. Gelantine einweichen. 6 Eier trennen. 

Eigelb,5 EL Zucker und Aroma dickcremig rühren. Marzipan fein würfeln,unterrühren. Milch langsam dazugeben. 750g Schlagsahne portionsweise steif schlagen. Eiweiße steif schlagen,dabei 2 EL Zucker einrieseln lassen.
Gealntine ausdrücken und auflösen. 6 EL Marzipancreme einrühren. Rest Creme unterrühren.
Sahne und Eischnee unterheben.
500g Mousse abwiegen und den Mohn unterheben. Auf den 2 Boden streichen,mit dem 3.Boden belegen.
Torte und Rest Mousse zugedeckt ca. 5 Stunden kalt stellen.




Torte aus dem Tortenring lösen. Mandeln rösten und auskühlen lassen. 250g Sahne und 1 Pä. Vanillezucker steif schlagen und Torte rundherum damit einstreichen. 2/3 Mandeln an den Rand drücken.
Mit einem Eisportionierer aus der restlichen Mousse Kugeln formen und die Torte damit belegen.. Portionierer zwischendurch in warmes Wasser tauchen. Torte ca. 2 Stunden kalt stellen. Mit Rest Mandeln bestreuen und mit Schokodekor und Puderzucker verzieren.
Last es euch schmecken!
Ich hoffe euch hat meine kleine Reihe mit Advents-Torten-Ideen gefallen!


Zum Schluss möchte ich mich noch bei meiner lieben Leserin Heike bedanken,von der ich gestern einen tolle Weihnachtskarte bekommen habe.
Danke für die schöne Karte,danke für deine lieben Worte. Ich habe mich sehr gefreut!

1 liebe Kommentare - Vielen Dank dafür:

  1. Sieht wieder zauberhaft aus, aber außer Göga ißt hier niemand Mohn. LG Heidrun

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.