13.03.2016

Österliche Mooskuchen-Muffins


Kennt ihr Mooskuchen oder Moostorte ? Der gehörte in meiner Kindheit  zu fast jeder Kaffeetafel. Einfach weil er so ein Hingucker-Kuchen war und geschmeckt hat er auch noch.
Oft wurde er als Blechkuchen gebacken,meine Mama hat ihn aber immer als Torte gemacht.
Für uns Kinder war es dabei immer wieder spannend zu beobachten ob die Oberfläche jetzt grün wird oder nicht. Manchmal ist es nämlich auch schiefgegangen.





Damit sich das Kaffeepulver grün färbt,muss es nämlich ganz fein gemahlen sein. Am besten frisch gemahlenes Pulver nehmen und bloss keinen Instantkaffee o.ä.  Dann nur eine ganz dünne Schicht Pulver auf die Eiweißoberfläche geben. Dazu benutzt ihr am besten ein feines Sieb. Das ganze dann über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen (nicht zu warm) und schwups habt ihr Moos auf dem Kuchen.



 Für die Osterzeit hab ich unser liebstes Familienrezept genommen und diesmal als Mooskuchen-Muffins gebacken.
Muffins sind bei uns immer viel schneller weggefuttert als ein Blechkuchen. Eigentlich komisch,da die Teigmenge genau die selbe ist. Allerdings lieben die Kinder Muffins einfach und greifen dann wohl öfter zu.

Die wunderschönen Decopatch Eier hat im übrigen meine Mama gemacht. Sie gehören bei uns jedes Jahr wieder auf den Ostertisch! Soooooo schön!






Zutaten für ein Backblech oder ca.20 Muffins

Teig:
375g Zucker
300g Mehl
6 Eigelb
250g Magarine 
1 Becher saure Sahne
1/2 Pä. Backpulver
1/2 Pä. Natron
75g Kakaopulver

Für den Belag:
250g Kokosfett
3 El Puderzucker
6 Eiweiß
fein gemahlenes Kaffeepulver




Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig verrühren,das Mehl mit dem Backpulver und Natron am Schluss unterheben. Der Teig ist etwas fester. Den Teig mit Hilfe von 2 Löffeln in den Muffinförmchen verteilen.und bei 180°C Ober/Unterhitze ca. 25min backen.

Für den Belag das Kokosfett schmelzen und etwas abkühlen lassen.  Das Eiweiß steif schlagen und den Puderzucker dabei einrieseln lassen.  Nach und nach das flüssige Kokosfett zum Eischnee hinzufügen und alles gut mit dem Mixer verbinden. Die Eiweiß-Kokos Masse auf die abgekühlten Muffins streichen. ca. 30min kalt stellen.
Ganz dünn (mit einem Sieb) das fein gemahlene Kaffeepulver darüber sieben. Am besten über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen,dann sollte die Oberfläche schön moosgrün sein.



2 liebe Kommentare - Vielen Dank dafür:

  1. Hallöchen!

    Oh wow, nun hock ich vorm Frühstück schon mit Sabberschnute am Laptop. :)
    Die Muffins sehen einfach FANTASTISCH aus!!! Und dann noch so wunderschöne Deko und die Fotos... *hach*
    Ich fürchte, ich werde hier öfter mal reinschauen.
    Das Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Gesehen habe ich die Mooskuchen schon, dachte aber in meiner grenzenlosen Naivität, dass da gemahlene Pistazien drübergestreut werden. Wieder was dazu gelernt.

    Hab einen gemütlichen Sonntag!
    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  2. Wooooow sieht total toll aus und lecker,da bekommt Frau sehr großen Appetit.

    Herzliche Grüße Petra

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.