17.07.2016

Amerikanischer Sour Cream Streuselkuchen


Heute gibt es mal wieder ein Kuchenrezept. 
Meine Familie hat sich schon beschwert,das ich gar nicht mehr backe.
Da mein Mann und auch die Minimaus nicht so gerne Sahne oder Cremetorten essen,gab es mal einen einfachen Kaffeekuchen.
Einfach aber doch aussergewöhnlich. Es ist nämlich ein amerikanischer Coffee Cake.
Durch die Saure Sahne (Sour Cream) im Teig wird er nämlich richtig schön saftig und überhaupt nicht trocken.
 

 Mandelaroma und Kokosraspel in den Streuseln geben den extra Kick. Vom Geschmack würde man denken das Marzipan verarbeitet wurde.Das liegt am Mandelextrakt und an der Saftigkeit durch die saure Sahne.
Er ist jedenfalls wunderbar lecker. Und meine ganze Familie war total begeistert!



 Das Rezept hört sich aufwändig an,ist aber eigentlich ganz einfach. Die Zutaten sind schnell zusammengerührt und ihr habt als Ergebnis einen wunderbaren rustikalen Kuchen.


Zutaten:
125g weiche Butter + 30g Butter
175g Zucker
2 Eier
350g Mehl +20g Mehl
1 Tl Backpulver
1Tl Natron
300g stichfeste saure Sahne
1 Tl Vanille Extrakt (oder 1/2 Fläschchen Vanille Aroma)
1/2 Fläschchen Mandel Aroma + 2-3 Tropfen
125g brauner Zucker
2 El gehackte Mandeln
60g Kokosraspel
60g gemahlene Mandeln
Puderzucker
Milch
evt.Kokoschips
 

125g Butter und 175g Zucker schaumig schlagen. Die Eier nach und nach unter rühren.
350g Mhel mit dem Backpulver und Natron mischen. Abwechselnd mit der sauren Sahne unter die  Butter-Zucker Masse geben.
Je 1/2 Fläschen Vanillearoma und Mandelaroma unterrühren.
Den Teig in eine gefettete Springform von 26cm Durchemsser geben.

Für die Streusel 20g Mehl,braunen Zucker  gemahlene und gehackte Mandeln,Kokosraspel und 30g Butter verkneten,so dass kleine Krümel entstehen.
Die Streusel auf dem Rührteig verteilen und den Kuchen bei 175°C Ober/Unterhitze oder 150°C Umluft ca. 60-70 min backen. Abkühlen lassen.
Aus 3 EL Puderzucker und 3 Tl Milch eine Glasur herstellen 2-3 Tropfen Mandelaroma dazu geben. Glasur auf dem Kuchen verteilen. Mit Kokoschips und Puderzucker verzieren.

5 liebe Kommentare - Vielen Dank dafür:

  1. OHHHH selle KUACHA mog i ah volle gern
    man kann ja die SAHNE daneben legen..gggg

    hob no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandy,
    ich bin ganz begeistert von diesem Kuchen. Irgendwie ist er kaum vergleichbar mit anderen herkömmlichen Rezepten und gerade das macht ihn so interessant für mich. Ich würde so gerne mal kosten, aber da ich davon ausgehe, dass bei dir schon alle Stücke weg sind, werde ich mich wohl selber mal dran geben müssen. Ich bin schon gespannt wie es schmeckt.

    Viele liebe Grüße,
    Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau,alles schon weg. Meine Meute ist da fix. Aber er ist ja super schnell gemacht,ich würde mich freuen wenn du ihn ausprobierst. Lass mich wissen wie er dir geschmeckt hat!
      Liebe Grüße
      Sandy

      Löschen
  3. Liebe Sandy,

    der Kuchen sieht nicht nur super lecker aus, trifft auch noch voll meinen Geschmack :-) Ich stehe auf Mandel- (Marzipan) geschmack. Und ich mag ja die klassischen Kuchen echt gerne. So sehr ich auch auf amerikanische Käsekuchen stehe, manchmal darf es auch gerne ein Klassiker sein.

    LG und dir eine schöne Woche
    Malene

    AntwortenLöschen
  4. hhmm, der hört und sieht echt lecker aus. Meine Family ist ähnlich gestrickt, die mögen alle lieber diese "trockene" Variante, ich dagegen mag es fruchtig und frisch, sahne und buttercreme ist jetzt auch nicht meins, aber ich liebe es mit obst zu backen - tu ich nur leider zu selten - da ich den am Ende fast alleine aufesse :p
    Das Rezept muss ich mir merken. vlt ist das ja ein gutes Mittelding.
    LG Lydia

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.