Ich bin Abgeschnitten


Ihr Lieben
Ich bin momentan komplett abgeschnitten. Kein Internet,kein Telefon.
Bei O2 kann man unsere Kundendaten nicht finden. Na Danke auch.
Diese müssen Montag erst wieder manuell eingerichtet werden. Und das kann dauern.
Ich könnte grad heulen, zumal ja auch gerade die Stuhlkissenverlosung läuft.
Ich würde mich freuen wenn ihr die Verlosung kräftig teilt, so dass noch einige Teilnehmer dazu kommen. Ich danke euch schonmal dafür. Alle die auf Antwort von mir warten, bitte ich um etwas Geduld. Ich bin immer nur mal kurz mit dem Handy online um Emails zu checken, aber auch damit habe ich oft keinen Empfang. Für Neuigkeiten bitte bei Instagram schauen.
Danke!!!!!!!

Auf dem Gesundheitstripp mit Chia und Co. oder Frühstück bei Tiff... ähhhh Sasibella


Ich versuche ja schon seit einiger Zeit mich ein wenig bewusster und gesunder zu ernähren,da ich starke Hautprobleme habe und zu Exzemen neige. Zusätzliche sind auch noch einige Allergien wieder hervorgetreten,nachdem ich 10 Jahre Ruhe hatte.  (Desensibilisierung) Kurz gesagt,ich hatte schon seit einiger Zeit das Gefühl,das mein Körper langsam schlapp macht und ich den beruflichen und privaten Stress nicht mehr so einfach wegstecke. Angefangen habe ich dann vor einigen Monaten mit Smoothies. Ich habe aber das Gefühl,das die mich nicht so lange satt machen.  Also bin ich vor ein paar Wochen auf Overnight Oats umgesattelt. Und *BÄNGGGGGGGG* das ist es!!!!


Komischerweise habe ich früher bei dem Wort "Porrige" das kalte Grausen gekriegt.Mit Trockenfrüchten konnte man mich jagen. Tja und komischerweise esse ich das jetzt jeden Morgen mit absolutem Vergnügen. Sogar die Kinder habe ich schon infiziert und sie verputzen morgens eine riesen Schüssel voll.  Das schöne an Overnight Oats ist das man sie Abends zubereitet und Morgens nur noch frisches Obst dazuschnibbelt,den Löffel reintaucht und genießt.  Wenn man früh Morgens schon für 4 Leutchen Frühstück,Schul-und Kindergartentaschen vorbereiten muss,dann ist man um jede Zeitersparnis dankbar. 


Ich mische Abends pro Schüsselchen:
 5 EL zarte Haferflocken von Kölln (für mich die besten überhaupt,andere Flocken nehmen die Flüssigkeit nicht so gut auf) 
1 guter TL Goijbeeren
1 - 2 TL Chiasamen
1 TL Sesamkörner
1 EL Sonnenblumenkerne
1/2 TL Leinsamen geschrotet
2-3 Datteln kleingeschnitten
1 EL Kokoschips (ich nehme immer diese von Rossmann*klick*,super lecker)
Agavendicksaft nach Geschmack

Dazu gießt ihr dann
Pflanzenmilch z.b.Reismilch Vanille, Hafermilch Vanille(smelk auch von Kölln), Kokosmilch und Mandelmilch von Alpro o.ä. das die trockenen Zutaten gut bedeckt sind. Und dann geht das Schüsselchen über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen sieht es dann so aus. Vielleicht optisch ein bissl komisch aber schmecken tut es Hammer. Nur noch frische Früchte nach belieben dazu,bei uns stehen momentan Erdbeeren und Blaubeeren hoch im Kurs und dann darf gelöffelt werden.


Schmeckt oberlecker,hält lange satt und meine Haut sieht mittlerweile fast aus wie ein Babypopo. Zumindest die Exzeme sind gänzlich verschwunden. Sogar mein fast 15 jähriger,sonst alles gesunde ablehnender Sohn löffelt brav und verlangt sogar Nachschlag!

Und wie sieht euer Frühstück so aus?


Danke auch an alle,die schon bei meiner Verlosung mitmachen. Was,du bist noch nicht dabei? Dann aber hopp ins Lostöpfchen. Teilen ist ausdrücklich erwünscht,denn bei 200 Teilnehmern wird noch ein 2. Paar Kissen verlost! Also weitersagen!!!!!!!!!!!

Holunderblüten Panna Cotta mit Erdbeerspiegel



Ihr Lieben,momentan ist es hier ein bissl ruhig. Ich bekomme in der nächsten Woche eine neue Küche und so komme ich gerade nicht zum backen. Am Montag wird die alte Küche rausgerissen. Dann kommt ein neuer Fußboden,dann wird neu tapeziert und dann kommt die neue Küche. Das zieht sich über die ganze Woche. Gott sei Dank kommt meine Mama für eine Woche zu Besuch und führt die Oberaufsicht,Schatzi und ich müssen ja arbeiten.

 Letztes Wochenende ist mein Männe aber nochmal mit mir los um Holunderblüten zu sammeln. Einen riesen Klappkorb haben wir mit nach Hause gebracht und ich habe neben Gelee und Sirup auch ein ober leckeres Holunderblüten Panna Cotta gemacht. Ein Traum sage ich euch,sowas von lecker.

 Leider wird das wohl mein letztes mal gewesen sein. Männe fährt nie wieder mit mir ins Grün. Neben zartduftenden Holunderblüten hat sich der große Schatz nämlich auch 2 Zecken mitgebracht. Die eine war laut Arzt schwanger und ganz gemein. Sie musste im Krankenhaus rausgeschnitten werden und hat sich dabei wohl kräftig gewährt. Tags drauf war das Bein vom Schatz nämlich richtig schön dick,mit dem Resultat das er sich für eine Woche mit Borreliosetabletten ins Bett legen durfte.
 Schmerzen hat er immer noch,da konnte ihn auch keine Panna Cotta besänftigen.

  Das Mäuselchen und ich sind zum Glück verschont geblieben.
Wir haben die ganze Zeit mit der Nase in den Blüten gehangen und die Maus hat nacher kräftig beim Einmachen mitgeholfen.
Ich freue mir ja jedesmal wieder nen Keks an die Backe das wir noch ein Mädchen bekommen haben. Die Jungs sind für solcherlei Taten nämlich nicht zu begeistern! Die warten nur aufs Endergebnis. So nach dem Motto: Wann gibts was zu essen!


 Für die Panna Cotta braucht ihr:
20 Holunderblütendolden, 2 Bio-Zitrone, 1000 g Sahne, 100 g Zucker, 8 Blatt weiße Gelatine, 4 EL Orangenlikör (nach Belieben,wir haben ihn weggelassen wegen der Kinder)  

 Für den Erdbeerspiegel:
250g Erdbeeren, 2 gehäufte EL Puderzucker , Minze nach belieben


 Die Holunderblüten gut säubern: eventuell kleine Insekten ablesen, vertrocknete Blüten und die langen Stiele abknipsen. Die Blüten nicht waschen, höchstens kurz in kaltem Wasser schwenken, dann trocken schütteln. Die Zitronen heiß waschen und trocken reiben, 6-8 Schalenstücke (je 2-3 cm) mit dem Sparschäler dünn abschälen (Zitrone dann anderweitig verwenden). 
Die Sahne mit Zucker und Zitronenschale in einem weiten Topf unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Dann vom Herd nehmen und lauwarm abkühlen lassen. Die Dolden mit den Blüten nach unten in die Sahne setzen. Einen Deckel auf den Topf legen und alles über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.  



 Am nächsten Tag die Gelatine 5 Min. in kaltem Wasser einweichen. Die Blüten aus der Sahne entfernen, dabei leicht ausdrücken. Sahne im Topf langsam unter Rühren zum Kochen bringen, eventuell Likör unterrühren. Den Topf vom Herd nehmen und die Gelatine gründlich unter die Sahne rühren. Dann die Sahne durch ein feines Sieb in vier Portionsförmchen füllen. Kurz abkühlen lassen, Frischhaltefolie über die Förmchen spannen und die Sahne im Kühlschrank in ca. 4 Std. fest werden lassen. 

Für den Fruchtspiegel die Erdbeeren mit dem Puderzucker pürieren. Das Püree auf die erstarrte Panna Cotta geben und mit frischen Erbeeren und Minze verzieren.

Das Rezept ist von GU,leicht abgewandelt.



Wie gesagt,das Dessert schmeckt einfach oberlecker. Ich werde es demnächst nochmal machen  und dazu meinen Holunderblütensirup verwenden. Frische Dolden gibt es jetzt hier nämlich keine mehr. Ist ja auch ganz gut so,wir wollen ja schließlich auch noch Holunderbeeren ernten. Ich hoffe nur der große Schatz hat bis zur Holunderbeerenernte sein Zeckenerlebnis verdaut!



Ich würde mich freuen wenn ihr die Tage wieder vorbei schaut. Anfang nächster Woche startet nämlich eine wunderbare Verlosung.  Es gibt Sternchen Gartenstuhlkissen zu gewinnen!

Kleine Überraschungsverlosung


 Ihr Lieben,sorry das es hier momentan so ruhig ist. 
Wir bekommen nächste Woche eine neue Küche und ich bin (neben arbeiten,Haushalt und Kinderbetüddeln)  nur am räumen. Viele Küchenutensilien,wie meine geliebte Emma (KitchenAid) sind schon im Keller verstaut. Also nix mit backen und Co.

Dafür habe ich heute eine tolle Info für euch.

Demnächst wird es hier auf dem Blog eine super tolle Verlosung geben. 
Ich sag nur Sternchen, Stuhlauflagen und super schön!!!!!!!!!! Na,ist das was. Also haltet die Augen offen,der Blogpost mit der Verlosung wird in den nächsten Tagen online gehen!!!!!!



Rhabarber Cheesecake Dessert


Bevor die Rhabarbersaison sich dem Ende zuneigt,habe ich noch mal ein leckeres Dessert gezaubert.
Wenn es so warm ist,essen wir hier weniger Kuchen und Torten. Ein fruchtiges Dessert geht dagegen immer.
Besonders wenn eine Himbeer-Rhabarber Mischung auf eine cremige Joghurt-Frischkäse Variante trifft.


 Ich habe hier das doppelte Rezept genommen und das ganze in 5 goße Rotweingläser geschichtet. 1 Glas ist beim öffnen des Kühlschrankes aus der Kühlschranktür gefallen. Keine Panik,das Glas ist heil geblieben. Nur den Inhalt hat es über den Boden verteilt. Daher sind hier nur 4 Gläser zu sehen.
So eine Riesenportion war aber extrem mächtig,die Kinder haben es nicht geschafft das Glas aufzuessen. Daher würde ich euch raten das ganze in  kleinere Gläser zu schichten.
Fürs Foto sieht es aber ganz schick aus,gell?


Zutaten: 4-6 Portionen (kleine Gläser)

Rhabarber Sauce:
4 Cups Rhabarber (geputzt und kleingeschnitten) - sind ca.600g
 2/3 Cup Himbeeren - sind ca. 100g
2/3 - 1 Cup Zucker - sind ca. 150-200g
Saft einer halben Zitrone

(ich habe ein Cup Maß zu Hause,da ich viel amerikanische Rezepte umsetze)

Cheesecakecreme:
1/2 Packung Vollkorn Butterkekse
2 EL Kokosöl (zb. dieses)
225g Frischkäse
1/2 Cup griechischer Joghurt - sind ca.120g
1/3 Cup süße Kondensmilch (Milchmädchen) - sind ca. 100g

200g Sahne fürs Topping


Geputzten und kleingeschnittenen  Rhabarber mit den Himbeeren,dem Zucker und dem Zitronensaft in einem Topf zu kochen bringen und ca. 10min auf kleiner Flamme kochen. Zwischendurch immer mal umrühren.
Abkühlen lassen,am besten über Nacht.
Die Vollkornkekse mit der Küchenmaschine oder einem Nudelholz in kleine Krümel zerstossen und mit dem geschmolzenen Kokosöl gut vermischen
Frischkäse,Joghurt und Kondensmilch mit dem Mixer gut verrühren.


In einem Glas erst einen Teil der Keksmischung, dann die Frischkäsecreme und zum Schluss das Rhabarberkompott  schichten.
Die Sahne steif schlagen und kurz vor dem servieren auf das Dessert geben. Mit Minze garnieren.


Das Dessert hat sogar meinem Mann geschmeckt und der ist normalerweise kein Süßschabel.
Habt noch einen schönen Sonntag!

Smoothie of the Day - Green Smoothie


Heute habe ich mal wieder ein Smoothie Rezept für euch. Ich wollte schon viel eher ein neues Rezept zeigen,aber teilweise sehen die Smoothies nicht gerade Fototauglich aus,wenn sie gemixt sind. Gerade bei grünen Smoothies sieht es oft wie braune Schlammmasse aus. Es kommt immer darauf an welche Bestandteile man nimmt,aber oft ist die Farbe einfach nicht schön.

  Groß mit Photoshop wollte ich jetzt aber auch nicht herumspielen um die Farbe nachträglich "schön"zumalen. Bei diesem Rezept kam es mit der Farbe aber ganz gut hin und so hat es den Sprung auf den Blog geschafft.
Ich habe Blattspinat,Feldsalat,  Kiwi und Banane genommen und das ganze mit Reis-Kokos Drink von Provamel aufgegossen.


Hier seht ihr ausserdem mal meine "Ich komme in jeden Smoothie" Zutaten. Die mache ich wirklich jedes mal mit dazu.
Gojibeeren, Chia Samen,Sonnenblumenkerne, Weizenkeime und 1 Tl Kokosöl.

Wer mag kann noch einen Schuss Agavendicksaft für mehr Süße dazugeben.

Habt noch einen schönen Tag!

Easelcard zum Geburtstag mit Mo Mannings Teen Fairy Pia

 Viel zu lange ist es her,seit ich das letzte mal ein Stempelmotiv coloriert habe.Diese Art von Karten sind einfach sehr Zeitaufwändig und Zeit zum Kreativsein habe ich nur begrenzt. Als meine Chefin letzte Woche ihren 50. Geburtstag feierte bot sich mal wieder die Gelegenheit. Die lieben Kollegen kamen nämlich im Vorfelde auf mich zu: "Sandy,kannst du mal......." Natürlich kann ich.Wenn man so einen Auftrag hat,dann schaufelt man sich auch etwas Zeit frei.Ich habe mich dann spontan für eine Easelcard entschieden. Die kann sie sich nämlich schön ins Büro stellen.
  Meine Chefin sammelt Elfen und mag am liebsten Beerentöne und Grün. Da ich keinen direkten Elfenstempel in meinem riesigen,schon ziemlich eingestaubtem Repertoire hatte,habe ich mir bei mosdigitalpencil.com einen Digistamp heruntergeladen. Die süße Teen Fairy Pia könnt ihr hier finden.
Beerentöne und Grün hatte ich Gott sei Dank noch genug. Die Farben sind Himbeerrot und Olivegrün von Stampin up. Auch das Designpapier ist von SU,die gestanzten Schmetterlinge und der Schriftstempel ebenso.

 Coloriert habe ich mit Copics. Die Flügel und Teile des Kleides habe ich zusätzlich mit Stickles beglittert. Feenstaub sozusagen.Die Karte kam sowohl bei meinen Kollegen als auch beim Geburtstagskind sehr gut an.  Allgemeines "Ohhhh" und "Ahhhh" war zu hören.Das freut das Stempelherz!

Tropical Biscuit Bars


 Man könnte auch Tropische Fruchtschnitten dazu sagen. *lach* 
Diese Rezept ist ein All Time Favorit in unserer Familie. Schnell gemacht,unheimlich lecker, schmeckt es wirklich jedem.

An dem Flieder seht ihr,das die Bilder schon etwas länger auf meinem PC schlummern. Da ich dieses Wochenende nicht soviel zeit zum backen hatte,muss heute also mal ein Oldie herhalten. Nichts desto trotz ist dieser Kuchen ein Knüller.

Für den Bisquit braucht ihr:
4 Eier
4 EL lauwarmes Wasser
135g Zucker
1 Prise Salz
100g Mehl
50g Stärkemehl
1 TL Backpulver

Für den Belag braucht ihr:
250g Speisequark
2 Packungen Frischkäse Natur (Brunch oder Philadelphia)
8 EL Zucker
3 kleine Dosen Manderinen
1 Fl. Cremefine zum Schlagen
1 1/2 P Vanillepuddingpulver
1 Liter Maracujasaft


 Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen. Eigelb mit Wasser, Zucker und Salz weißschaumig schlagen. Mehl, Stärkemehl und Backpulver mischen, kurz unterrühren und Eischnee vorsichtig unterheben. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen, im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ( Umluft: 180Grad) auf mittlerer Schiene ca. 10min. backen lassen und danach auskühlen lassen.
 Magerquark, Frischkäse und 6 EL Zucker verrühren.  Mandarinen abtropfen lassen und unter die Quarkmasse mischen. Cremefine steifschlagen und unterheben. Masse auf dem Biskuit verstreichen.
 Das Puddingpulver mit 100ml Saft verrühren. Restlichen Saft mit restlichen Zucker erhitzen (nicht kochen), angerührtes Puddingpulver dazugeben und unter Rühren  aufkochen lassen. Die Saftmischung auf der Creme verteilen und den Kuchen ca. 2 Stunden kaltstellen.

Ihr solltet für den Kuchen ein Backblech mit hohen Wänden oder einen Backrahmen verwenden.

Der Kuchen schmeckt wunderbar fruchtig und erfrischend. Ideal bei warmen Sommertemperaturen.