Chai-Buttermilch Panna Cotta mit Granatapfel Topping - Adventskalendertürchen Nr. 10


 Hinter dem 10. Kalendertürchen versteckt sich ein unglaublich leckeres Dessert,das ich dieses Jahr zu unserem Weihnachtsessen reichen werde.Wir wollten dieses Jahr mal etwas anderes. Ich habe sonst immer Spekulatius Tiramisu mit Gewürzkirschen gemacht bzw. letztes Jahr gab es dieses Apfel-Spekulatius-Tiramisu mit Baileys.  Beides oberlecker aber dieses Jahr sollte es mal ein Nachtisch ohne Spekulatius o.ä. sein.

Wir essen hier alle sehr gerne Panna Cotta. Um sie etwas weihnachtlicher zu gestalten habe ich eine Chai Panna Cotta gemacht auf die noch ein Granatapfel Fruchtspiegel kam.
Durch die Gewürze riecht und schmeckt die Panna Cotta wunderbar weihnachtlich!
Ausserdem landen nicht gleich 1000 Kalorien auf der Hüfte,da ich statt Sahne Buttermilch verwendet habe. Also eine Figurfreundliche Panna Cotta, gibt es ein besseres Weihnachtsdessert? 
Bei uns waren die Gläser jedenfalls ruck zuck leer gefuttert und es wurde gemeinschaftlich beschlossen "Das wird unser Weihnachtsnachtisch!!!"



 Zutaten:
 200ml Granatapfelsaft
3 Pä. gemahlene Gelatine
8 Kardamom Kapseln, grob zermörsert
1 Zimtstange
12 Nelken
2 Vanille Tee Beutel
1 Chai Tee Beutel
80ml + 120ml kochendes Wasser
1 Liter Buttermilch
1/4 Tl gemahlener Zimt
210g Zucker
1 Vanilleschote (das Mark) 
gehackte Pistazien


Zubereitung:
In einer kleinen Schüssel / Tasse o.ä. mischt ihr die Kardamom Kapseln,Nelken,Zimtstange und Teebeutel mit 80ml kochendem Wasser. 30 min ziehen lassen.

Gebt die Teemixtur dann durch ein Sieb und fangt die Flüssigkeit auf. In einem kleinen Topf vermischt ihr die Teemixtur mit der Buttermilch, 170g Zucker, dem gemahlenen Zimt und dem Vanillemark. Bei schwacher Hitze erwärmen bis der Zucker sich aufgelöst hat und die Buttermilch warm ist.
Topf vom Herd nehmen.
In einer Schüssel 120ml kochendes Wasser mit  2 1/2 Pä. gemahlener Gelantine verrühren. Gut vermischen bis die Gelantine sich aufgelöst hat. Dann die Gelantinemischung zur Buttermilch geben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
In Gläser füllen und für 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.

In der Zwischenzeit den Granatapfelsaft mit 40g Zucker erhitzen,bis der Zucker sich aufgelöst hat.
Das restliche 1/2 Pä. gemahlene Gelantine dazu geben und mit einem Schneebesen gut verrühren bis die Gelantine sich gut mit der Flüssigkeit verbunden hat.  Auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Panna Cotta aus dem Kühlschrank holen und die Fruchtmasse in den Gläseren verteilen. Für weitere 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Am besten ist es,wenn man die Panna Cotta am Vortag zubereitet und über Nacht in den Kühlschrank stellt. Vor dem servieren mit gehackten Pistazien besreuen.


Habt ihr schon ein Dessert für Weihnachten und wenn ja,was gibt es bei euch?????

Bis Montag könnt ihr übrigens noch an meiner Gewürze Verlosung teilnehmen!

1 Kommentar

  1. Hallo Sandy,
    ich bin ganz begeistert von dem Rezept! Mit Chai, Granatapfel und dann auch noch Buttermilch statt Sahne, damit es nicht so mächtig ist...Perfekt als Nachtisch!
    Danke für die schöne Idee & liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlich wird.