Die 10 besten Ideen für eine gelungene Silvester Party


Heute habe ich noch ein paar wundervolle Silvester Deko Ideen für euch zusammengetragen. So auf den letzten Drücker! Da aber auch ein paar Freebies dabei sind,passt das schon.*lach*

Eine tolle Silvester Bar von

http://blog.hwtm.com/2013/12/champage-bubble-bar-ideas-new-years-eve/


Gewinnauslosung der Schokolade von Baru`



So ihr Lieben,ich habe ausgelost. Oder besser gesagt der Zufallsgenerator hat ausgelost.
Die leckere belgische Schokolade von Baru hat der Kommentar Nr. 29 gewonnen und das ist..... 

Selbstgemachter weihnachtlicher Quittenlikör - Adventskalendertürchen Nr.24 -


 Und hier ist es nun,das letzte Türchen. Wahnsinn wie schnell die Zeit wieder vergangen ist. Danke an alle die hier tagtäglich vorbei geschaut und liebe Kommentare da gelassen haben.
Es hat mir wieder einen Riesen Spass gemacht den Kalender für euch zu gestalten,auch wenn es diesmal wirklich wahnsinnig viel Arbeit war.

Jetzt möchte ich virtuell mit euch anstoßen und euch ein wunderbares Weihnachtsfest wünschen. Eine friedliche Zeit mit lieben Menschen ,Gesundheit und Wohlbefinden. Mögen alle eure Wünsche in Erfüllung gehen.

Bis zum 26.12. könnt ihr noch bei meinem Gewinnspiel der tollen belgischen Schokolade von Baru`mitmachen. Der/Die Gewinner/in wird dann zwischen den Tagen ausgelost.
Ansonsten verabschiede ich mich für dieses Jahr und werde die Feiertage in Ruhe und entspannt mit meiner Familie begehen.



 Zum Anstossen habe ich euch ein Gläschen weihnachtlichen Quittenlikör mitgebracht,den ich Ende Oktober angesetzt habe. Unter dem Motto "Geschenke aus der Küche" eignet er sich wunderbar als kleines Mitbringsel oder Geschenk zur Weihnachtszeit. Er benötigt einige Zeit zum ziehen,also am besten schon im Oktober ansetzen,dann ist er pünktlich zu Weihnachten fertig!


Ihr benötigt:
 6 Quitten (ca.1kg)
450g braunen Zucker
3-4 gehäufte El Punsch/Glühweinzucker (z.b. von Azafran oder selbstgemacht)
1,5l Wodka





Quitten mit einem Tuch trocken abreiben, um den Flaum zu entfernen. Dieser enthält Bitterstoffe und darf nicht in den Likör.  Quitten waschen ,trocken tupfen und mit der Schale grob raspeln.Das Kerngehäuse dabei aussparen und entsorgen. Die Raspel in ein großes,verschließbares Glas füllen (3Liter) Zucker und Glühweinzucker dazu geben und alles mit dem Wodka auffüllen. Einmal gut umrühren und das Glas verschließen.Gut verschlossen an einem kühlen, dunklen Ort ca. 6 Wochen ziehen lassen. Ab und zu umrühren oder schütteln.
Anschließend durch ein Sieb gießen und die Quittenraspel gut ausdrücken. Den Likör nochmal durch ein Tuch gießen um die Schwebstoffe rauszufiltern und in ausgekochte Flaschen oder Karaffen füllen. Vor dem Servieren nochmal 1 -2 Wochen ziehen lassen.

Prösterchen ihr Lieben,wir lesen uns!


Cranberry Nuss Brot - Adventskalendertürchen Nr.23 -


Das vorletzte Kalendertürchen öffnet sich und enthält das Rezept für ein wunderbares Cranberry Walnuss Brot. Wobei,eigentlich schmeckt es ja eher wie Kuchen. *g*
Egal,es ist auf alle Fälle super lecker.
Die knackigen Nüsse und die säuerlichen Cranberries harmonieren wunderbar mit dem Orangenaroma im Teig.
Wer zu Weihnachten nicht unbedingt die kalorienreichen Torten essen möchte,wird von diesem Rezept begeistert sein.
Das süße Backförmchen ist übrigens von Ikea,ihr könnt aber auch eine normale kleine Kastenform nehmen.
Die Maße sind 25 x 8 cm 


Zutaten:
240g Mehl
170g Zucker
3/4 Tl Salz
1 1/2 Tl Backpulver
1/2 Tl Natron
100g frische Cranberries (halbiert bis geviertelt)
65g gehackte Walnüsse
1 Ei
2 El Pflanzenöl
180ml Orangensaft
1 El Orangenschale (Bio)




Backofen auf 175°C vorheizen. Eine Kastenform (25 x 8 cm ) fetten.
Mehl,Zucker,Salz,Backpulver und Natron mischen. Die Cranberries und Nüsse unterheben und verrhren bis alles gut mit Mehl ummantelt ist.
Ei, Öl,Orangensaft und Orangenschale mischen und diese Mischung zum Mehl geben. Gut verrühren  bis alles vermischt ist. (Wenn ihr einen Kochlöffel zum verrühren nehmt,reicht das.Nicht übermixen,es sollte gerade gut verbunden sein) Den Teig in die Kastenform geben. Ca.50min im vorgeheizten Ofen backen. Stäbchenprobe machen! 

Ich habe warm ein Stück probiert,das macht süchtig. Abgekühlt schmeckt es aber mindestens genau so gut!

Heiße Gewürzschokolade mit Schuss - Adventskalendertürchen Nr.22



Türchen Nr.22,so langsam nähern wir uns dem Ende!
Gibt es was besseres als heiße Schokolade im Winter????
Ja,heiße weiße Schokolade mit Gewürzen und einem Schuss Likör. Da der Likör erst im nachhinein zugegeben wird,eignet sich das Rezept natürlich auch für Kinder.




Ein absolutes Muss ist hierbei das Sahnehäubchen. Die Schokolade hat gefühlte 1000 Kalorien,aber sie ist so lecker. Und wenn man nach einem schönen Winterspaziergang aus der Kälte nach Hause kommt und sich an so einem herrlichen ,warmen Glas wärmen kann,dann sie die Kalorien doch schnell vergessen.




Zutaten:
400ml Milch
100ml Sahne
75g weiße Schokolade
1 Tl Vanilleextrakt
1 Prise Zimt
1 Prise Kardamom
Sahnelikör nach Geschmack (Ich hatte Dooley's White Chocolate da)
150ml Sahne fürs Häubchen + weiße Schokoraspel
evt. Zuckerstangen,Karamellsauce + Zimtstangen als Deko




Die Milch mit der Sahne kurz aufkochen,dann die Hitze runterdrehen. Die Schokolade in Stückchen mit den Gewürzen in die Milch geben und schmelzen lassen. Dabei gut umrühren.
Die Schokolade in Gläser füllen und nach Geschmack Likör dazu geben. Mit einer Zimtstange verrühren. 150ml Sahne steif schlagen und auf die Milch spritzen. Mit Karamellsauce und Schokoraspeln verzieren. Mit Zucker- und Zimtstange servieren.


Adventskalendertürchen Nr.21 - Tolle weihnachtliche Printables

https://www.dropbox.com/s/mk72bvci9l6sh5q/Dokument2.pdf?dl=0



 Im heutigen Kalendertürchen stecken ein paar weihnachtliche Freebies.
Ich habe mir quasi die Nächte um die Ohren geschlagen, um euch ein paar weihnachtliche Printables zu präsentieren. Einfach auf das Foto klicken und ausdrucken. Ich hoffe sie gefallen euch!

https://www.dropbox.com/s/rxhhvj0ycn9spn0/Dokument1.pdf?dl=0

https://www.dropbox.com/s/nuqrtqfcq32xd5t/Dokument3.pdf?dl=0

Adventskalendertürchen Nr.20 - Schlesischer Mohnstollen von meiner Oma



 Heute habe ich mal ein altes Familienrezept für euch.
Einen schlesischen Mohnstollen.
Meine Oma hat diesen Stollen jedes Jahr gebacken,selbst mit 91 Jahren noch. Ohne war es kein Weihnachten. Leider ist meine geliebte Oma dieses Jahr im Oktober verstorben. Ein Weihnachten ohne Mohnstollen ist für mich aber undenkbar,also habe ich mir Omas Rezept vorgenommen und ihn nachgebacken. 
Was soll ich sagen,er schmeckt wirklich gut. Allerdings fehlt für mich eine wichtige Zutat. Die Extraportion Omaliebe. Er ist mir wirklich gut gelungen,aber er schmeckt halt nicht wie bei Oma und wir es auch wohl nie. Sie fehlt halt an allen Ecken und Enden.
Trotzdem möchte ich dieses Rezept mit euch teilen,weil dieser Stollen für mich der Inbegriff von Weihnachten ist.




Zutaten Vorteig:
1/8 l Milch
2 Würfel Hefe
1 E Zucker
1 El Mehl
1 Prise Salz

Teig:
125g Butter
200g Zucker
2 Eier
1 El Mehl
600g Mehl
2 Tüten Mohn
3 El Zucker 

Streusel:
200g Butter
300G Mehl
150g Zucker

1/8 l Milch erwärmen. 2 Würfel Hefe, 1 El Zucker und 1 El Mehl mit 1 Prise Salz  unterrühren und gehen lassen bis sich der Vorteig verdoppelt hat.

2 Tüten Mohn  mit kochendem Wasser überbrühen.  Überschüssiges Wasser abgiessen und den Mohn 2 x im Fleischwolf mahlen. 3 El Zucker unter den Mohn rühren.



125g Butter mit 200g Zucker verrühren. Dann 2 Eier und 1 El Mehl unterrühren. Die Hefe-Milch Masse unterheben. 600g Mehl zugeben und gut verkneten. Den Hefeteig an einem warmen Ort gut gehen lassen,bis sich die Größe verdoppelt hat.
Den Hefeteig ausrollen,die Mohnmasse darauf geben und gut verstreichen. Den Teig zum Stollen zusammenrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.



Aus 200g Butter, 300g Mehl und 150g Zucker Streusel kneten. Den Stollen leicht mit Wasser einpinseln und die Streusel auf dem Stollen verteilen.
Bei 180°C Umluft ca. 1 Stunde backen.



Adventskalendertürchen Nr. 19 - Verlosung feinster belgischer Schokolade von " Baru`"

http://www.baru.be/en/


Im 19. Kalendertürchen versteckt sich wieder eine wunderbare Verlosung.
Feinste belgischen Schokolade von Baru`könnt ihr heute gewinnen.

 Ist die Verpackung alleine nicht schon der Knaller????
Und schmecken tut sie erst,mmmmhhhhh. Ein Riegelchen durfte ich probieren,der Rest ist für euch.

Zu gewinnen gibt es:
1x  Marshmallows Dark Chocolate Sea Salt Caramel
1x  Marshmallows Milk Chocolate
 1x Dreamy Hippos Dark Chocolate Sea Salt Caramel
1xDreamy Hippos Milk Chocolate Honey Almond
1x  Spicy Chai Latte Powder (den hätte ich am liebsten behalten,schluchz)
Und zusätzlich gibt es noch einen klasse Einkaufsbeutel dazu!




Teinahmebedingungen:
Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 26.12.2016 um 23:59 Uhr.
Bitte hinterlasst eine gültige E-Mail-Adresse, unter der ich Euch erreichen kann.
Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland. Minderjährige benötigen die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest etc.
Der Gewinner wird mithilfe eines Zufallsgenerators ermittelt..
Sollte sich ein Gewinner nicht innerhalb von 2 Tagen nach Gewinnbenachrichtigung melden, verfällt der Gewinn. In diesem Fall wird aus dem Kreis der gewinnberechtigten Teilnehmer ein neuer Gewinner ausgelost. Das Gleiche gilt für den Fall, dass ein Gewinner falsche Kontaktdaten mitteilt und die Übersendung oder Übergabe des Gewinns deshalb nicht möglich ist.
 Erhobene Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels genutzt. Nach Ablauf des Gewinnspiels werden alle gemachten Angaben gelöscht. Gewinnansprüche können nicht auf andere Personen übertragen oder abgetreten werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder ungültig werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht. Der Veranstalter des Gewinnspiels behält sich vor, die Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern.
Der Gewinn wurde mir für das Gewinnspiel kostenlos von Baru`zu Verfügung gestellt. 


Und jetzt noch zur Auslosung des letzten Gewinnspiels!
Der Gewinner des A5 Kalenders von "Prinz Apfel" ist:
Dieser Kalender ist so wunderschön gestaltet, die Farben und Illustrationen sind toll. So ist der Alltag gar nicht mehr so alltäglich, sondern immer besonders.
Liebe Grüße und noch eine schöne Vorweihnachtszeit, Madlen
(tiny-cookie[at]web.de)

Herzlichen Glückwunsch,bitte schick mir deine Adresse ,damit die Apfel-Crew dir den Kalender zusenden kann.

Mandarinen Torte - Adventskalendertürchen Nr.18




  Hinter dem heutigen Türchen versteckt sich eine wunderbar, aromatische Mandarinen Torte.
Richtig schön fruchtig und eigentlich ganz einfach.
Der Boden wir mit Mandarinensirup getränkt und wir dadurch schön saftig.

























Zutaten Teig:
260g Mehl
1½ Tl Backpulver
¼ Tl Salz
120g Butter ,Raumtemperatur
170g Zucker
1 Ei, Raumtemperatur
1 Tl Vanilleextrakt
abgeriebene Schale von 4 Bio Mandarinen
120ml Mandarinensaft

Mandarinen Sirup:
180ml Mandarinensaft
55g + 1El Zucker
¼ Tl Vanilleextrakt

Vanille Frosting:
220g Butter (Zimmertemperatur)
240g Puderzucker
Mark ½ Vanille Schote



Ofen auf 180°C vorheizen und zwei 15cm Backformen ausfetten und mit Backpapier belegen.
In einer kleinen Schüssel Mehl,Backpulver und Salz mischen. Für den Teig Butter und Zucker mit einem Mixer gut vermischen.Das Ei azu geben und mit Vanille und Orangenschale langsam unterrühren. Zum Schluss langsam den Mandarinensaft dazu geben.
Den Mehlmix nach und nach unterheben.
Den Teig auf die 2 vorbereiteten Springformen aufteilen. Für 20-22 min backen.
Auskühlen lassen und dann aus der Form lösen.


 Während der Kuchen backt,macht ihr den Sirup.
Mandarinensaft,Zucker und Vanille aufkochen und 12min bei kleiner Flamme köcheln lassen,bis der Zucker sich aufgelöst hat und der Saft eingedickt ist. Abkühlen lassen.

Mit einem Holzspieß Löcher in den Teig stechen. Darauf achten nicht ganz durch die Böden durchzustechen.
Mit einem Löffel dem Mandarinensirup auf den Tortenböden verteilen. Einziehen lassen.
Für das Frosting die Butter cremig rühren. Den gesiebten Puderzucker nach und nach unterheben.Den Vanilleextrakt dazu geben. Einen Tortenboden als Boden auf eine Platte geben. Dünn mit der Buttercreme einstreichen. Den 2. Boden darauf legen und mit der restlichen Buttercreme einstreichen.
Mit Buttercremetuffs,Cranberrys und Rosmarin dekorieren. Kalt stellen.




Denkt an meine Verlosung,bis morgen könnt ihr noch mitmachen!!