Warum Kurkuma mein Lieblingsgewürz ist und das Rezept für einen tropischen Kurkuma Smoothie

Sonntag, Februar 19, 2017

Was schon wieder ein Kurkuma Rezept,werden jetzt einige von euch sagen. Habe ich doch letzte Woche erst  eine köstliche Kichererbsensuppe mit Kurkuma gepostet.
Ja,schon wieder Kurkuma.  Ich bin momentan dem Kurkuma einfach komplett verfallen. Nach Salz und Pfeffer ist es mein liebstes Gewürz. Und nicht nur mir geht es so. Mein Mann kocht ja auch sehr oft und er macht Kurkuma sogar an die Salzkartoffeln. Nicht nur das die Kartoffeln dann eine wunderbare gelbe Farbe bekommen und einfach köstlich schmecken, Kurkuma ist ja auch eines der gesündesten Gewürze . Ein wahres Superfood sozusagen. Nicht umsonst ist Kurkuma schon seit Jahrtausenden in der ayurvedischen Medizin als "Gewürz des Lebens" bekannt.


Kurkuma steht bei uns daher täglich auf dem Speiseplan. Weil es so vielfältig einsetzbar ist,
kann man es für die unterschiedlichsten Gerichte verwenden. Der Kurkuma Latte /Goldene Milch ist ja mittlerweile auch hierzulande bekannt. Aber auch im Smoothie,Müsli, Reis- und Gemüsegerichten oder  Fisch kann man Kurkuma verwenden. Schon 1 TL am Tag reicht um eine Wirkung auf die Gesundheit zu haben.

Der wichtigste Inhaltsstoff des Kurkuma ist das Curcumin,das unter der Bezeichnung E 100 auch in vielen Lebensmitteln für eine gelbe Farbe sorgt. Die medizinische Heilwirkung des Curcumin ist enorm. Curcumin wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend, krebshemmend ,es leitet Schwermetalle aus dem Körper aus und hemmt den Knochenabbau. Auch bei Diabetes und Alzheimer, sowie Darm- und Lebererkrankungen zeigt es positive Wirkungen. Außerdem senkt es den Cholesterinspiegel.


Wie gesagt ist Kurkuma bereits in kleinen Dosen wirksam. Da es nicht wasserlöslich ist,sollte es immer mit etwas Öl (ich nutze immer Kokosnussöl) verwendet werden. Auch die Zugabe von schwarzem Pfeffer ( Piperin) unterstützt die Aufnahme von Curcumin. Die Verwendung von Pfeffer und Fetten sorgt für die beste Aufnahme der Wirkstoffe des Kurkuma in den Körper. Auch die wertvollen ätherischen Öle werden so verwertet.


Der Smoothie den ich euch heute mitgebracht habe gehört mittlerweile zu unserem Frühstück fest dazu. Das Obst und die Pflanzenmilch variieren ,aber die Grundzusammenstellung bleibt gleich.
Mit diesem Smoothie hat man immer einen Superfood Start in den Tag. Er schmeckt richtig lecker und dein Körper dankt es dir. Wenn ich keine frischen Früchte bekomme,greife ich auf Tiefkühlware ohne Zusätze zurück. Im untersten Fach unseres Eisschrankes lagern immer die verschiedensten Tiefkühlfrüchte. So habe ich auch im Winter eine schöne Abwechslung an Früchten.


Zutaten 1 Portion:

250ml Pflanzenmilch (Kokosnussmilch oder Mandelmilch sind super)
1 Tl Kokosnussöl
1 Banane
1 Mango oder 150g Tk Mango
1 Tl Honig oder Kokosblütenzucker
1/2 Tl Kurkuma gemahlen
etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer (eine Umdrehung mit der Mühle)

 Zubereitung:

 Alle Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren. Mit etwas Minze verziert servieren.


Das Obst kann durch Ananas, Orange, Papaya, Melone o.a. ersetzt werden. So habt ihr jeden Morgen einen gesunden Start in den Tag.


Keine Kommentare:

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlicht wird.

Powered by Blogger.