Schnelle Eierlikör-Blätterteig-Tarte

Montag, April 17, 2017

Ich hoffe ihr hattet wunderbare Ostertage. Unser diesjähriger Osterkuchen war eine schnelle Eierlikör-Blätterteig Tarte. Das Rezept kommt zwar ein wenig spät,aber nach Ostern ist vor Ostern und diese Tarte kann man ganz bestimmt auch zu anderen Gelegenheiten backen.

Durch die Verwendung von frischem Blätterteig aus dem Kühlregal,ist diese Tarte super einfach und ganz schnell fertig. Lediglich ein wenig Zeit zum Auskühlen sollte sie habe,damit euch die Füllung nicht davon läuft!







Letzten Sonntag wurde hier ja groß der Geburtstag der Minimaus gefeiert. Eine Einhornparty gab es und den Post dazu wird es ganz bald auf dem Blog geben. Da ich für die Party ganz viel gebacken habe,hatte ich ehrlich gesagt dieses Wochenende keine große Lust schon wieder etwas aufwändiges zu backen. Daher gab es nur diese schnelle,einfache Tarte.

Und was soll ich sagen,sie ist einfach super lecker. Sooooo cremig,mit leichtem Likörgeschmack. Mein Sohn war der Meinung, ich habe mich mal wieder selbst übertroffen. Wenn der wüsste.











Die Tarte ist mit ein paar wenigen Zutaten wirklich schnell gemacht und ihr habt ohne viel Aufwand einen super leckeren Kuchen auf dem Tisch!

Zutaten:
1 Packung frischer Blätterteig aus dem Kühlregal (270g)
1 Eigelb
300g Schlagsahne
300ml Milch
3 Eier (M)
130g Zucker
2 Pä. Vanillezucker
4 El Speisestärke
100ml Eierlikör
Puderzucker und Minischokoeier zur Deko







Zubereitung:
Backofen vorheizen (E-Herd:180°C, Umluft:160°C)
Eine runde Tarteform fetten und mit dem Blätterteig auslegen. Überstehende Ränder abschneiden.. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Das Eigelb mit 1 El Sahne verrühren und den Teig damit bepinseln. Ca. 20min trocknen lassen.

Die übrige Sahne  mit der Milch,den 3 Eiern,Zucker,Vanillezucker, Stärke und Eierlikör verrühren.  Die Mischung auf den Boden geben (vorsicht,sehr flüssig).
Im vorgeheizten Backofen ca. 20min backen.
Dann die Temperatur reduzieren. (E-Herd:160°C , Umluft: 140°C) Die Tarte mit Alufolie abdecken und weitere 40 min backen. Wenn sie noch sehr hell ist,evt. nochmal 5min ohne Folie nachbacken lassen.
Die Tarte in der Form auskühlen lassen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker und evt. Mini Ostereiern dekorieren.


Die Füllung ist nach dem Auskühlen schnittfest, aber so cremig wie Pudding.  Extrem lecker sag ich euch.
Wer mag kann auch noch nach dem backen etwas braunen Zucker auf den Kuchen streuen und diesen karamelisieren. Dann habt ihr quasi eine Eierlikör-Creme Brulee Tarte. Das stelle ich mir gleich doppelt lecker vor. Werde ich demnächst auf alle Fälle ausprobieren.






Zum schnellen pinnen für Pinterest!

Kommentare:

  1. Das klingt toll und schaut superlecker aus, das mach ich garantiert nach.
    Danke fürs Rezept und noch schöne Restostern
    herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das auf alle Fälle, sie ist super lecker.

      Löschen
  2. Kann man die Tarte einfrieren ohne dass der Geschmack/die Konsistenz leidet....???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es noch nicht ausprobiert,aber ich würde es nicht machen. Ich denke der Blätterteig wird dann pappig und die Creme ist dann bestimmt nicht mehr so cremig, sondern wird flüssiger.
      Lg

      Löschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlicht wird.

Powered by Blogger.