Vollkornbrot mit Räucherlachs und Avocado - Rückblick auf einen Lachsreichen Abend mit Bart`s Fish Tales


Esst ihr gerne Fisch? ja?
Habt ihr euch schon mal über Fischfang Gedanken gemacht? Nein?
Solltet ihr aber!!! Denn 80% der Meere sind bereits überfischt und wenn es so weiter geht, werden unsere Enkel nicht mehr wissen wie frischer Fisch schmeckt.

Zum Glück gibt es aber menschen wie Bart van Olphen. Bart ist ein niederländischer Spitzenkoch, der unter anderem für Jamie Olivers Videokanal "Jamies Food Tube" Videos zum Thema Fisch erstellt. Ausserdem hat er mehrere prämierte Kochbücher zum Thema Fisch veröffentlicht und betreibt sehr erfolgreich seinen You Tube Kanal "Barts Fish Tales". Auf Instagram ist er bekannt für die kürzeste Kochshow der Welt von 15sec. Länge.

Und weil Bart Fisch so liebt und sich für nachhaltigen und ökologischen Fischfang einsetzt, hat er 2014 das Unternehmen Fish Tales gegründet.

Mir geht ein Licht auf,das Bild trifft es genau!







Die Themen Nachhaltigkeit und Transparenz stehen bei Fish Tales an erster Stelle. Der Thunfisch wird z.b. zu 100% mit der Angel gefangen.
Aber nicht nur der Fisch ist dem Unternehmen wichtig, sondern auch die Menschen und die Geschichten (Tales) die dahinter stehen. Woher kommt der Fisch, wer hat ihn gefangen, wie wird er gefangen.
Deshalb ist jedes Produkt mit einem Menschen bzw. dessen Porträt verbunden, das auf der Packung zu finden ist.

Auf der Fish Tales Website findet ihr Videos und Berichte zu den Fischern und ihren Familien. Denn Fish Tales steht nicht nur für nachhaltige Fischerei, sondern auch für soziales Engagement . Als einziges Unternehmen weltweit haben sie sich zu einer intensiven und langfristigen Zusammenarbeit mit ihren Fischern verpflichtet. Das gibt den Fischern die Sicherheit  ein langfristiges, sicheres Einkommen mit nachhaltiger Fischerei zu haben.


Letzte Woche wurde ich von der Agentur Elbfische zu einem wunderbaren Abend zum Thema Lachs und nachhaltiger Fischerei eingeladen und durfte Bart van Olphen persönlich kennenlernen.

Ich bin ja ein absoluter Fischliebhaber. Mein Opa war mehrmals die Woche in den Mecklenburger Wälder unterwegs zu angeln. (Die Seenplatte bietet da ja eine unendliche Auswahl. ) Daher gab es bei meinen Großeltern oft frischen Fisch. Im Garten hatte er einen kleinen Räucherofen und hat den Fisch dann frisch geräuchert. In meiner Erinnerung schmecke ich noch immer seinen herrlichen Räucheraal.
Leider isst meine Familie nicht so gerne Fisch und so nehme ich jeden Restaurantbesuch als Gelegenheit und bestelle Fisch. Daher habe ich mich über die Einladung ganz besonders gefreut und war gespannt was mich erwartet.





Bevor wir den tollen Lachs probieren durften, hat Bart uns einiges über Fish Tales, nachhaltige Fischerei und Lachs im speziellen erzählt.
Er ist ein unglaublich sympathischer Mensch und bei jedem seiner Worte merkt man, wie sehr er für sein Thema brennt.



Probieren durften wir dann Lachshäppchen vom Keta- und Sockeyelachs, Lachscarpaccio, Lachsfrikadellen und gegrillten Lachs mit Kräuterlinsen und Salsa Verde.
Mein absoluter Favorit waren die Lachsfrikadellen mit Remoulade. Das Rezept findet ihr ganz frisch auf Barts You Tube Kanal.


Nach tollen Gesprächen und leckeren Törtchen zu Nachtisch,durften wir noch ein paar Fish Tales Produkte und ein Fisch Kochbuch von Bart mit nach Hause nehmen. Danke dafür!



Brians Graved Wildlachs und Maxines geräucherten Keta Wildlachs habe ich dann gleich für meine Lachs-Avocado Schnittchen verwendet. Das Schnittchen schmeckt gleich doppelt so lecker,wenn man weiß das der Fisch dafür anständig gefangen wurde.




Zutaten:
1 Avocado
2  El Skyr
Saft 1/2 kleinen Zitrone
etwa 75g Wildlachs (graved oder geräuchert)
2 kleine Snackgurken
1 Frühlingszwiebel
etwas Schnittlauch (oder Dill)
Brot nach Wunsch, ich habe Eiweißbrot verwendet.
Salz,Pfeffer


Avocado halbieren,Stein entfernen und das Fruchtfleisch herauslösen. Das Fruchtfleisch in eine Schale geben und den Joghurt mit dem Zitronensaft zufügen. Alles mit einer Gabel zerdrücken und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Snackgurken waschen und die Enden abschneiden. Mit einem Sparschäler in feine Streifen schneiden.
Avocadoaufstrich auf dem Brot verteilen, gehobelte Gurken darauf geben und mit dem Lachs belegen. Mit kleingeschnittener Frühlingszwiebel und etwas Schnittlauch toppen und servieren.



Vielen Dank nochmal an Elbfische für die Einladung zu diesem tollen Abend.
Mit dabei waren auch Clara von Tastesheriff, Britta von Glasgeflüster, Renate von Titatoni, Anita von olles Himmelsglitzerdings, Bianca von Elbcuisine,Sarah von Feiertäglich und Aynur von Meine Rezepte.


*Verlinkt beim Sonntagsglück von Soulsister meets Friends

Keine Kommentare:

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte da zulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlicht wird.

Powered by Blogger.