Rezept für Glühweingelee / Adventskalendertürchen 23


Kurz vor Heiligabend ist eine meiner liebsten Bloggerfreunde ,die liebe Anja von "Meine Torteria", mein Adventskalenderwichtel. Anja kenne und mag ich virtuell schon relativ lange, auch wenn wir uns im richtigen Leben noch nie über den Weg gelaufen sind. Sie backt die leckersten Kuchen und Torten!
Heute hat sie euch ein schnelles Weihnachtsgeschenk aus der Küche mitgebracht!

Glühweingelee


Oh wie schön, heute darf ich bei Sasibella zu Gast sein beim Adventskalender. Ich bin Anja aus dem schönen Rheinland und normalerweise blogge ich auf „Meine Torteria“ (www.meine-torteria.blogspot.de) über alles, was so meinem Ofen oder meiner Küche entspringt. Da ich den Blog von Sandy so gerne mag, ist es mir eine Ehre, hier ein Türchen belegen zu dürfen.

Da Weihnachten ja quasi schon an die Türe klopft, habe ich Euch eine Last-Minute-Geschenk-Idee mitgebracht, für die Ihr nur zwei Zutaten, ein paar Gläser und etwas Zeit braucht. Die Gläser müssen auch nicht neu sein. Ich verwahre immer wieder Gläser, die mir von Form oder Design her gefallen. Gründlich gereinigt, kann man sie wunderbar mit eigenen Kreationen wieder zum Leben erwecken. Vor dem Gebrauch lege ich Deckel und Gläser für 5 Minuten in kochendes Wasser, dann sind sie wieder steril.


Zurück zu meinem Rezept. 

Für 3 normal große Marmeladengläser braucht Ihr:


  • 750 ml Glühwein
  • 500 g Gelierzucker 2 : 1


Den kalten Glühwein mit dem Gelierzucker zusammen in einen nicht zu knapp bemessenen Topf geben, zum Kochen bringen und eine Minute lang sprudelnd kochen lassen. In die bereit stehenden Gläser füllen und sofort mit den Deckeln verschließen. Nur so entsteht beim Abkühlen das Vakuum.

Komplett erkalten lassen. Ich mache das erst auf der Fensterbank draußen (wenn es kühl genug ist) und dann noch für ein paar Stündchen im Kühlschrank. 

Jetzt könnt Ihr die Gläser noch hübsch dekorieren. Ich habe mich ganz schlicht für zwei kleine silberne Kugeln entschieden. Aber Tannengrün ist auch eine sehr schöne Idee oder eine hübsche weihnachtliche Schleife. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Und schon habt Ihr ganz schnell noch selbst gemachte Geschenke aus der Küche oder einen leckeren Brotaufstrich für das Weihnachtsfrühstück. War doch gar nicht so schwer, oder?  


Kommentare:

  1. Da ist ja eine fabelhafte idee. Da wäre ich ja im Leben nicht drauf gekommen. Toll.
    Liebe Grüße
    Marrike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandy,
    das ist wirklich ein last-minute-Geschenk. Tolle Idee.
    Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen
  3. Ach das ist ja ein einfaches Rezept. Prima als last minute Idee.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, die schönen Glück-Marmeladengläser heb ich auch immer auf, sehen so toll aus ^_^
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen

~*~ Ihr Lieben ~*~
Vielen Dank das ihr euch die Zeit nehmt mir ein paar Worte dazulassen.
Ich habe die Kommentarmoderation eingeschaltet und muss euren Kommentar erst freischalten. Also nicht wundern,wenn er nicht gleich veröffentlicht wird.

Powered by Blogger.